Home » Breaking News » 13/kunstakt: Symbiose von Recht und Kunst bei den fwp Rechtsanwälten

13/kunstakt: Symbiose von Recht und Kunst bei den fwp Rechtsanwälten

Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte (fwp) haben am 11. Oktober 2012 gemeinsam mit Künstlern der Akademie der bildenden Künste zur traditionellen Vernissage in die Räumlichkeiten ihrer Sozietät geladen. Rund 200 Gäste, namhafte Vertreter aus den Bereichen Kunst, Recht, Wirtschaft und Politik, sind der Einladung gefolgt. Eröffnet wurde die Ausstellung mit dem Motto „Passagen“ von fwp-Partner Markus Fellner und einem der bedeutendsten österreichischen Vertreter der Neuen Malerei, Hubert Scheibl.

Zum bereits achten Mal hat die international tätige österreichische Wirtschaftssozietät, die Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte GmbH, am 11. Oktober 2012 zum „kunstakt“ in ihre Kanzleiräumlichkeiten in Wien geladen.

Unter der Leitung von Professor Veronika Dirnhofer gestalten junge Künstler der Abschlussklassen der Akademie der Bildenden Künste Wien Kunstwerke für die Räumlichkeiten der Sozietät, die über ein Jahr hinweg einen Mittelpunkt der künstlerischen Auseinandersetzung zwischen Kunst und Recht bilden. Die Werke für den „13/kunstakt“ stammen von Katrin Albrecht, Johannes Niesel, Farshid Larimian, Kristin Kelich, Tina Lechner, Micha Wille und Luka Jana Berchtold. Das Repertoire reicht von klassischer Malerei, Zeichnungen und Fotografie bis hin zu Installationen.
Hubert Scheibl, Schüler von Max Weiler und Arnulf Rainer, der auch selbst Absolvent der Akademie der Bildenden Künste ist, hat im Rahmen seiner Eröffnungsrede in gewohnt pointierter Art den Stellenwert der Förderung junger Künstler betont: „Es freut mich, dass neben bisher altbekannten Förderern der Kunst wie Vatikan, Fürsten und KönigInnen heutzutage auch Anwälte das Terrain des Mäzenatentums bereichern und als Unterstützer junger KünstlerInnen und deren Weiterentwicklung auftreten.“

Markus Fellner freute sich über das Kommen von über 200 geladenen Gästen: „Unser Ziel ist es, mit dem kunstakt die Kommunikation zwischen den Bereichen Kunst und Recht zu fördern und mit Einblicken in unsere Kanzlei auch unseren persönlichen Beratungsansatz zu unterstreichen“.

Unter den Gästen waren u.a. Mag. Nikolai de Arnoldi (HYPO NOE Gruppe Bank AG), Mag. Thomas Faast (UFH Holding GmbH), Direktor Dr. Hubert Figl (Raiffeisen Bank International AG), Richard Golden (Raiffeisen Centrobank AG), Dr. Erhard F. Grossnigg (E.F. Grossnigg Finanzberatung und Treuhandgesellschaft m.b.H.), Mag. Elisabeth Hackl-Netousek, (HYPO Alpe Adria Bank International AG), Mag. Johann Hiesberger (BAWAG P.S.K. Bank für Arbeit und Wirtschaft), Dr. Markus Kainz (Rohöl Aufsuchungs AG), Mag. Erich Kandler (Deloitte Services Wirtschaftsprüfungs GmbH), Mag. Dr. Franz Kindermann (Domoferm International GmbH), Dr. Herbert Pichler, Mag. Dr. Leopold Pfaffel und Prok. Mag. Johann Drobilitsch (UniCredit Bank Austria AG), Mag. Franz Schweiger (BF Consulting Corporate Finance GmbH).

www.fwp.at

Foto: vlnr: Markus Fellner (fwp), Veronika Dirnhofer (Akademie der Bildenden Künste), Hubert Scheibl, Copyright: fwp (Fotograf: Roland Ferrigato)