Home » Aktuelles » Full House bei der ersten FUTURE-LAW Legal Tech Konferenz

Full House bei der ersten FUTURE-LAW Legal Tech Konferenz

Sophie Martinez

Am 29.November fand die erste Konferenz zur Digitalisierung im Rechtsbereich in Österreich statt. Experten und Expertinnen aus der Justiz, der Anwaltsbranche, Corporates und Rechtsabteilungen, der öffentlichen Hand und Start-ups tauschten sich im Park Hyatt Wien über Zukunftstrends der Branche aus.

Ist die Digitalisierung ein Game-Changer der klassischen juristischen Arbeit?

Expertentalks und Podiumsdiskussionen rund um Technologie und innovative Legal Tech Lösungen mit Schwerpunkt auf die Themenbereiche Anwaltskanzlei 4.0, Blockchain & Grundbuch, künstliche Intelligenz für JuristInnen, die Zukunft der Rechtsabteilung & des Juristenberufes sowie die Justiz 3.0 waren die Themen der diesjährigen Konferenz.

Unter den Vortragenden befanden sich u.a. Gernot Thanner (Rechtsabteilungsleiter IBM), Anja Tretbar-Bustorf (Rechtsabteilungslieterin T-Mobile), Alberto Sanz de Lama (CEO Lexis Nexis), Christian Pindeus (Founder Simplex und Partner bei SCWP), Katharina Schelberger (Bereichsleiterin Konzernrecht ÖBB-Holding AG), Wolfgang Pichler (Business Development, Manz Verlag), Gudrun Stangl (COO und Partnerin Schönherr Rechtsanwälte), Bertram Burtscher (Partner, Freshfields Bruckhaus Deringer), Christian Gesek (Oberstaatsanwalt IKT der Justiz), Nikolaus Forgó (Vorstand Institut Innovation & Digitalisierung Uni Wien), Daniela Feuersinger (BRZ Leitung Strategie & Kommunikation), Michael Enzinger (Präsident der RAK Wien), Jakob Reiter (CEO The Ventury), Alexander Skribe (Rechtsanwalt, Fairplane.at), Ingo Steinwender (Rechtsabteilungsleiter CA Immo) und viele mehr.

Mehr unter: www.future-law.at

Fotos: Caspar Vintschgau