Home » Breaking News » Schönherr ernennt M&A-Experten Maximilian Lang zum Counsel

Schönherr ernennt M&A-Experten Maximilian Lang zum Counsel

Maximilian Lang

Maximilian Lang (31) ist mit Beginn des neuen Geschäftsjahres, am 1. Februar 2017, zum Counsel bei Schönherr aufgestiegen.

Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Beratung von nationalen und internationalen Mandanten, und hat in der Vergangenheit eine Vielzahl von öffentlichen und privaten M&A-Transaktionen im mittelständischen und High End-Bereich betreut. Zuletzt hat er als Teil des Kernteams den japanischen Lackhersteller Kansai Paint beim Erwerb der Helios-Gruppe beraten. Weiters war Maximilian Lang bei der Beratung von EQT beim Verkauf von Automic Software (Österreich) an das US-Unternehmen CA Technologies, sowie bei der Beratung der O1 Group und Terim beim Verkauf ihrer 26%-Beteiligung an der börsennotierten CA Immobilien Anlagen an IMMOFINANZ tätig.

„Maximilian Lang ist ein sehr talentierter Rechtsanwalt und zählt für mich zu den herausragenden M&A-Praktikern seiner Generation. Die Ernennung zum Counsel ist eine Anerkennung seiner bisherigen Erfolge und ein weiterer Karriereschritt“, gratuliert Christian Herbst, Schönherr Corporate/M&A Partner zum Aufstieg.

Nach dem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien und dem Erwerb des LL.M.-Titels am Georgetown University Law Center in Washington D.C. (USA), war Maximilian Lang zunächst in einer anderen österreichischen Wirtschaftsanwaltskanzlei im Bereich M&A tätig. 2013 wechselte er zu Schönherr und wurde im darauffolgenden Jahr als Rechtsanwalt in Österreich zugelassen. Maximilian Lang ist Teil der sehr erfolgreichen Corporate/M&A-Praxis von Schönherr, und berät österreichische und internationale Mandanten in gesellschafts- und transaktionsrechtlichen Angelegenheiten betreffend Zielunternehmen im In- und Ausland.

Stärkung der Position in CEE
Zusätzlich zur Counsel-Ernennung von Maximilian Lang, stärkt Schönherr seine Position in Zentral- und Osteuropa mit drei weiteren Promotionen. Mit Beginn des Geschäftsjahres hat Soňa Hekelová die Führung des Schönherr-Büros in Bratislava übernommen, Bankenrechtsexperte Gergely Szalóki ist in Ungarn zum Partner aufgestiegen. Außerdem wurde die polnische Arbeitsrechtsexpertin Barbara Jóźwik zum Counsel ernannt.

www.schoenherr.eu

Foto: Schönherr