Andreas Natterer wird Präsident der Europäischen Vereinigung für Lebensmittelrecht

729
Andreas Natterer
Andreas Natterer

Schönherr Partner Andreas Natterer wurde zum Präsidenten der Europäischen Vereinigung für Lebensmittelrecht (EFLA) ernannt.

„Es ist mir eine besondere Ehre, diese Organisation leiten zu dürfen. Wir setzen uns für eine Harmonisierung des Lebensmittelrechts im EU-Raum ein, wovon Verbraucher wie Unternehmen gleichermaßen profitieren“, freut sich Natterer auf seine zukünftigen Aufgaben als EFLA-Präsident. Er war bereits zuvor 10 Jahre für EFLA als Ratsmitglied und Vizepräsident tätig.

Andreas Natterer zählt zu Österreichs führenden Experten im Lebensmittelrecht und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in diesem Bereich. Natterer berät Unternehmen in Zentral- und Osteuropa zu rechtlichen Fragestellungen der Lebensmittelsicherheit und des Verbraucherschutzes sowie hinsichtlich Lebensmittelkennzeichnungen und gesundheits- und nährwertbezogenen Angaben.

Neben der EFLA ist Natterer Mitglied des österreichischen Codex Alimentarius Unterausschusses für Nahrungsergänzungsmittel und des Rechtsausschusses des Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde (BLL) in Berlin. Er lehrt außerdem Lebensmittelrecht an der Universität für Bodenkultur Wien und der Fachhochschule FH Campus Wien. Andreas Natterer promovierte an der Universität Wien und ist Autor zahlreicher Publikationen zum österreichischen und europäischen Lebensmittelrecht.

Die internationale Organisation EFLA mit Sitz in Brüssel beschäftigt sich mit der Förderung und Weiterentwicklung des Lebensmittelrechts und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zum Verbraucherschutz.

www.schoenherr.eu

Foto: Schönherr

Flower