Anwälte die bewegen: Stephan Denk

139
Stephan Denk ist Partner bei Freshfields Bruckhaus Deringer
Stephan Denk ist Partner bei Freshfields Bruckhaus Deringer

Allein unter Ärzten“ wäre wohl der richtige Titel für Stephan Denks Kindheit und Jugend.

Der Anwaltsberuf wurde ihm von seiner Medizinerfamilie, nur ein Großvater war Jurist, nicht gerade in die Wiege gelegt. Aber auch er selbst sah sein Jus-Studium anfangs nur als Mittel zum Zweck und plante seine Karriere in der Diplomatie. „Doch dafür wäre ich wohl doch nicht diplomatisch genug gewesen“, schmunzelt Denk.

Während seines Studiums entdeckte Denk dann sein großes Interesse für wirtschaftliche Zusammenhänge und unternehmerische Denkweise. So landete er auch in einer Wirtschaftskanzlei. Fragt man den Leiter im Bereich öffentliches Wirtschaftsrecht bei Freshfields Bruckhaus Deringer nach der wichtigsten Lehre während seiner Ausbildung, kommt die Antwort prompt und mit einem Lächeln:

Stets versuchen, den Blick auf den gesamten Wald zu richten, auch wenn die Vielzahl an Bäumen ablenkt. Ich hatte dafür großartige Lehrer wie Karl Korinek und Rudolf Thienel.

Ein ausgeprägter Blick für das Wesentliche und Verständnis für Strategie und Geschäft seiner Mandanten sind laut Denk die Zutaten für sein Erfolgsrezept. Er blickt auf Berufserfahrung zurück, von der andere träumen: „Als Highlight meiner Karriere sehe ich insbesondere nach meinem Anfangsjahren als Mitarbeiter am Verfassungsgerichtshof beispielsweise die erfolgreiche Mitanfechtung des sogenannten Hypo-Sondergesetzes vor dem VfGH. Mein ganz persönliches Erfolgserlebnis ist, dass ich das globale Netzwerk von Freshfields von der Notwendigkeit und der Perspektive eines öffentlich-rechtlichen Partners in Wien überzeugen konnte und Teil einer der renommiertesten internationalen Kanzleien sein darf. Als renommierte internationale Kanzlei haben wir hier ein enormes Know-how anzubieten.“

Was Stephan Denk werdenden Anwälten mitgeben möchte? „Fleiß ist natürlich eine Grundvoraussetzung, aber man kann eine Karriere nicht erzwingen. Ehrliche Arbeit, Engagement und Enthusiasmus in Kombination mit Geduld und einem Gespür für Menschen und was ihm wichtig ist, einer sozialen Ader führen laut Denk letztlich immer zum Erfolg.

Der Vater zweier Töchter hat es sich als Ziel gesetzt, die öffentlich-rechtliche Praxis von FBD weiter erfolgreich auszubauen. Manchmal hilft dafür als Ausgleich ein Blick über den Tellerrand mit Rockmusik und Outdoor-Aktivitäten. Denks Leidenschaften neben Familie und Anwaltei, sind schließlich auch eine ungewohnte Kombination, die laut FBD Partner ausgesprochen gut funktioniert.

Link zu Stephan Denk

Redaktion / Foto: Walter J. Sieberer