CMS berät ALPLA Group bei Übernahme der Heinlein Plastik-Technik GmbH

25
Alexander Rakosi
Alexander Rakosi

Ein internationales CMS Team unter Leitung von CMS Österreich hat die ALPLA Group, einen der weltweit tätigen Entwickler und Hersteller für Verpackungslösungen, bei der Übernahme der bayerischen Heinlein Plastik-Technik GmbH umfassend rechtlich beraten.

Das Closing fand am 12. Juni 2024 statt. Über die Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Die Transaktion unterstreicht erneut unsere starke Erfolgsbilanz bei grenzüberschreitenden Projekten im Industrie- und insbesondere im Verpackungssektor. Wir freuen uns, dass unsere Expertise und ein gut eingespieltes internationales Team von CMS zum erfolgreichen Closing beigetragen hat„, so Alexander Rakosi, Partner bei CMS und Mitglied des Corporate Transactions Teams in Wien.

Mit der Übernahme des pharmazeutischen Verpackungsspezialisten Heinlein baut die ALPLA Group ihre Pharmasparte ALPLApharma weiter aus und forciert die Erweiterung des Produktportfolios.

Das Team von CMS leistete umfangreiche rechtliche Beratung bei der Strukturierung der Transaktion, der Due Diligence Prüfung, der Transaktionsdokumentation und -verhandlung sowie im Zuge von Signing und Closing.

Marie-Christine Lidl
Marie-Christine Lidl

Neben Lead-Partner Alexander Rakosi (Corporate/M&A) und Lead Senior Associate Marie-Christine Lidl war CMS Österreich außerdem mit Associate Anna Hiegelsperger (beide Corporate/M&A) sowie den Partnern Dieter Zandler (Competition) und Oliver Werner (Compliance) an der Übernahme beteiligt. Ein umfangreiches Team von CMS Deutschland war insbesondere für die Due Diligence Prüfung verantwortlich. Expert:innen von CMS Spanien berieten zu Fragen des spanischen Rechts.

Fotos: beigestellt

Flower