DORDA unterstützt HEUKING bei Erwerb der Alu Menziken-Gruppe durch die Mengtai Group

18
Martin Brodey
Martin Brodey

DORDA Rechtsanwälte GmbH war im Rahmen der von HEUKING Rechtsanwälte geleiteten rechtlichen Beratung umfassend für die Inner Mongolia Mengtai Group Co., Ltd. („Mengtai Group“) bei der Übernahme der Alu Menziken-Gruppe („Alu Menziken“) von der Montana Aerospace AG tätig.

Wir freuen uns sehr, die Mengtai Group bei dieser bedeutenden grenzüberschreitenden Transaktion als Austrian Counsel beraten zu haben. Die erfolgreiche Abwicklung des Deals unterstreicht die Expertise von DORDA in komplexen M&A-Transaktionen mit internationalem Bezug„, so Martin Brodey.

Das DORDA-M&A-Team, unter der Federführung von Martin Brodey (Managing Partner) und Patricia Backhausen (Rechtsanwältin) sowie mit Unterstützung von Aleksandra Hübl-Langer (Rechtsanwaltsanwärterin), führte die Legal Due Diligence für die österreichische Gesellschaft Alu Menziken Euromotive GmbH durch und unterstützte aus österreichischer Sicht bei der Transaktionsdokumentation. Heinrich Kühnert (Partner, Kartellrecht/FDI) und Mirko Marjanovic (Rechtsanwaltsanwärter, Kartellrecht/FDI) haben den investitionskontrollrechtlichen Genehmigungsantrag an das BMAW betreut.

Die Alu Menziken-Gruppe ist ein Hersteller von Leichtbaukomponenten aus Aluminium, darunter Lösungen für E-Batteriesysteme, Strukturbauteile und Crash-Management-Systeme. Die Unternehmensgruppe ist ein Partner für Zulieferer und OEMs in den Bereichen Automobil, Bahn, Bau, Industrie und Pneumatik.

Die Montana Aerospace AG und ihre operativen Tochtergesellschaften sind ein  Hersteller und Lieferant von Systemkomponenten und komplexen Baugruppen für die Luft- und Raumfahrt-, E-Mobility- und Energieindustrie mit weltweiten Entwicklungs- und Produktionsaktivitäten.

Die Mengtai Group ist ein chinesisches Privatunternehmen mit den Schwerpunkten Energieerzeugung und -verteilung, Landwirtschaft, und Aluminium.

Die abgeschlossene Erwerbsvereinbarung unterliegt den üblichen Bedingungen, einschließlich behördlicher Genehmigungen. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Foto: Archiv, beigestellt

Flower