Freshfields berät Joint Venture von Cinven und Hannover Rück bei Übernahme von Skandia

51
Dr. Friedrich Jergitsch
Dr. Friedrich Jergitsch

Freshfields Bruckhaus Deringer hat ein Joint Venture des europäischen Finanzinvestors Cinven mit Hannover Rück rechtlich beraten.

Die Erwerber Hannover Rück ist der weltweit drittgrößte Rückversicherer, Verkäufer ist die britisch-südafrikanische Versicherungsgruppe Old Mutual. Mittelpunkt des Geschäftes war der Erwerb des Lebensversicherungsgeschäfts von Skandia in Deutschland und Österreich

Die Transaktion soll im Lauf dieses Jahres abgeschlossen werden und muss noch von den zuständigen Regulierungsbehörden, der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und der Österreichischen Finanzmarktaufsicht (FMA), geprüft werden.

Cinven und Hannover Rück hatten im August 2013 bereits die Übernahme der Heidelberger Lebensversicherung AG angekündigt. Freshfields hat Cinven und Hannover Rück auch bei dieser Transaktion beraten.

Skandia ist ein auf fondsgebundene Produkte spezialisierter Lebensversicherer in Deutschland und Österreich, der über 400.000 Policen und ein Vermögen von rund 4,9 Mrd. Euro verwaltet.

www.freshfields.com

Foto: beigestellt

Flower