Gelungener Auftakt der Vortragsreihe „Unternehmenssanierung mit Auslandsbezug“

582
Dr. Clemens Jaufer, ao. Univ. Prof. Dr. Gerhard Schummer, Dr. Christoph Paulus, Univ.-Prof. Dr. Bettina Nunner-Krautgasser, Dr. Norbert Scherbaum und Mag. Mario Leistentritt.

Vergangene Woche luden ScherbaumSeebacher und die Karl-Franzens-Universität in Graz als Initiatoren der Plattform für Wirtschafts-, Insolvenz- und Sanierungsrecht zur ersten Veranstaltung der diesjährigen Vortragsreihe. Seit ihrer Gründung im Jahr 2010 bietet die Plattform ein Forum für die Auseinandersetzung mit Fragestellungen im Zusammenhang mit Insolvenz und Sanierung an der Schnittstelle von Wissenschaft und Praxis.

Unter der Moderation von Dr. Norbert Scherbaum (ScherbaumSeebacher Rechtsanwälte) referierten unter anderem Staateninsolvenzrechtsexperte Dr. Christoph Paulus von der Humboldt-Universität zu Berlin und Dr. Franz Mohr, Leiter der Abteilung für Exekutions- und Insolvenzrecht und stellvertretender Leiter der Zivilrechtssektion im Bundesministerium für Justiz zum Thema „Restrukturierungs-RL der EU“. Dr. Mario Leistentritt, Insolvenzrechtsexperte der Kanzlei ScherbaumSeebacher, gab in seinem Vortrag einen umfassenden Überblick über die bevorstehenden gesetzlichen Neuerungen. Aus der Sicht seiner Sanierungspraxis hat er noch einige offene Punkte aufgezeigt, die im Richtlinienentwurf fehlen und für eine Umsetzung erforderlich sind.

„Wir freuen uns über den gelungenen Auftakt unserer diesjährigen Vortragsreihe und das große Interesse an diesem zukunftsweisenden Thema“, so Dr. Clemens Jaufer, Partner bei ScherbaumSeebacher Rechtsanwälte.

Weitere Vorträge zu den Themen „EU-Ins-VO 2015“ und „Praktische Erfahrungen mit außergerichtlichen Restrukturierungen“ sind für den 12. April, beziehungsweise den 18. Oktober 2018 geplant.

Anmeldung und nähere Informationen über: anmeldung@plattform-wis.com

Flower