Home » Aktuelles » Herbst Kinsky berät die Eigentümer der Sipwise beim Verkauf des Unternehmens an den Telekom-Konzern Alcatel Lucent Enterprises

Herbst Kinsky berät die Eigentümer der Sipwise beim Verkauf des Unternehmens an den Telekom-Konzern Alcatel Lucent Enterprises

Philipp Kinsky

Herbst Kinsky hat die Eigentümer der Sipwise GmbH (ua niederösterreichischer Landes-VC tecnet equity und Speedinvest) beim Verkauf des Unternehmens an den in chinesischem Mehrheitsbesitz befindlichen ALE-Konzern beraten. Bezüglich des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Sipwise ist ein 2008 gegründetes IT-Start-up, welches Cloud-Kommunikationslösungen und – infrastruktur für Telekommunikationsdienstleister weltweit entwickelt. Das Team rund um die Gründer Atilla Ceylan, Andreas Granig und Daniel Tiefnig verzeichnet gegenwärtig über 60 Kunden in 20 Ländern und bedient vier Millionen Nutzer.

„Sipwise ist eine weitere Erfolgsgeschichte, die wir von der Gründung, über den Einstieg der tecnet und Speedinvest bis hin zum gegenwärtigen Verkauf begleiten durften. Die Beratung unserer langjährigen Mandantin bis zu diesem erfreulichen Ende macht uns sehr stolz und stellt ein weiteres Mal unsere fundierte Expertise im Tech-M&A unter Beweis“, so Philipp Kinsky, Partner bei Herbst Kinsky Rechtsanwälte.

Das Team von Herbst Kinsky wurde bei dieser Transaktion von Philipp Kinsky mit Unterstützung von Carl Walderdorff und David Pachernegg geleitet.

www.herbstkinsky.at

Foto: beigestellt, Montage