Herbst Kinsky berät Marinomed bei deren erfolgreichem IPO an der Wiener Börse

264
Philipp Kinsky

Herbst Kinsky Rechtsanwälte beraten ihre langjährige Mandantin Marinomed Biotech AG im Zuge des erfolgreichen Börsegangs der Gesellschaft.

Die Aktien werden voraussichtlich ab dem 1. Februar2019 im Amtlichen Handel (Prime Market Segment) der Wiener Börse notieren.Marinomed Biotech AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das 2006 aus einem Spin-off derVeterinärmedizinischen Universität Wien entstand und sich auf die Entwicklung innovativer Produkteim Bereich Atemwegs- und Augenerkrankungen konzentriert. Diese Produkte basieren auf patentgeschützten Technologieplattformen.

Der Börsegang der Marinomed ist das erste erfolgreiche IPO an der Wiener Börse seit dem Börsegang der BAWAG im Jahr 2017 sowie das erste IPO in der Biotechnologiebranche seit Intercell im Jahr 2005. Zwecks Vorbereitung des IPOs hatte Marinomed 2017 mit rechtlicher Unterstützung von Herbst Kinsky bereits Wandelschuldverschreibungen begeben.

Wir begleiten Marinomed seit Beginn ihrer Tätigkeit und fühlen uns diesem Unternehmen sowie dem Management besonders verbunden. Nicht zuletzt aufgrund der Begebung der Pre-IPO Wandelanleihe in 2017 standen wir etlichen komplexen Herausforderungen gegenüber, die wir gemeinsam mit der Gesellschaft mehr als zufriedenstellend meistern konnten. Marinomeds beeindruckende Entwicklung freut uns sehr und bestätigt, dass unser Fokus auf langjährige Kooperationen und die damit verbundenen Investitionen in Innovation und Technologie für uns die richtigen Schritte für eine erfolgreiche Kanzleientwicklung waren.“, so Philipp Kinsky, Partner bei Herbst Kinsky Rechtsanwälte.

www.herbstkinsky.at

Foto: beigestellt