Lisa Kulmer verstärkt die Arbeitsrechtspraxis bei DORDA

292
Lisa Kulmer

Lisa Kulmer (32) verstärkt ab sofort wieder als Rechtsanwältin das Arbeitsrechtsteam von DORDA.

Kulmers Spezialgebiete sind das Arbeits- und Sozialrecht, Outsourcing und Umstrukturierungen. Lisa Kulmer war bereits zwischen 2011 und 2016 zunächst als RA-Anwärterin und dann als Rechtsanwältin bei DORDA in allen Fragen rund um das Arbeitsrecht erfolgreich tätig. Zur Vertiefung und zur Ergänzung dieser Erfahrungen wechselte sie 2017/18 zur Erste Bank und übernahm als Legal Counsel Aufgaben wie die Ausarbeitung von Betriebsvereinbarungen, die arbeitsrechtliche Begleitung von laufenden HR-Projekten und die Abstimmung mit dem Betriebsrat. Ihre Erfahrung, insbesondere auch im Arbeitszeitrecht und im Zusammenhang mit Gleichbehandlung/Diskriminierung, brachte und bringt sie laufend in Fachzeitschriften ein. Jetzt steht ihr Wissen bei allen Anfragen an DORDA zu rechtlichen Belangen des Human Resource Managements zur Verfügung.

Das Team der DORDA-Rechtsanwälte kennt und versteht die Besonderheiten des Arbeitsrechts aus Arbeitgeber- und Arbeitnehmersicht. Die Spezialisierung reicht von komplexen Anstellungsverträgen über Stock Options und Pensionsverträge bis zu Beendigungsverfahren. Besonders häufig suchen Dienstgeber den Rat der DORDA-Arbeitsrechtsexperten.

Die gebürtige Welserin Lisa Kulmer befasst sich seit ihren Studienjahren an der Universität Wien mit Fragen des Arbeitsrechts. Bereits 2007/08 war sie Trainee im DORDA-Arbeitsrechtsteam. Gleich nach Studienabschluss 2008 arbeitete sie ein Jahr lang als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Österreichisches und Europäisches Arbeits- und Sozialrecht an der WU Wien. Es folgten das Rechtspraktikum am Wiener Oberlandesgericht, die Spezialisierung als Arbeitsrechtsexpertin bei DORDA und der zwischenzeitige Erfahrungsgewinn als HR Legal Counsel der Erste Bank.

www.dorda.at

Foto: beigestellt