SAXINGER berät Eiffage Energie Systèmes bei Übernahme des Kapitals der EQOS Energie Gruppe

68
Michael M. Pachinger
„Es freut uns, dass wir unsere Pariser Kolleg*innen und die renommierte französische Eiffage Energie Systèmes bei dieser Transaktion begleiten durften und wir damit auch einen Beitrag zu dieser strategischen Erweiterung geleistet haben“, so Pachinger.

SAXINGER hat die französische Eiffage Energie Systèmes bei der Übernahme von 100% des Kapitals der EQOS Energie Gruppe rechtlich begleitet und zeichnet für die Legal Due Diligence für Österreich verantwortlich.

Bei dieser strategischen Transaktion übernahm die Pariser Kanzlei LPA-CGR Rechtsanwälte die Due Diligence für die fünf tangierten Jurisdiktionen (Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg und Frankreich) mit einem Team rund um Sandra Hundsdörfer; für Österreich zeichnete bei SAXINGER federführend Partner Michael M. Pachinger (IP, IT & Datenschutz) und Partnerin Raziye Taskiran (M&A, Gesellschaftsrecht). Weiters waren Gabriel Paminger (M&A, Gesellschaftsrecht), Oskar Takacs (Immobilienrecht, Öffentliches Recht), Sebastian Seyringer (Zivilrecht) und Anna Rupp (Arbeitsrecht) maßgeblich beteiligt.

EQOS ist auf die Bereiche Energietransport und -verteilung, Telekommunikation und Eisenbahn spezialisiert und bietet eine umfassende Palette von Dienstleistungen an, die die gesamte Wertschöpfungskette vom Engineering über die Installation bis hin zur Wartung abdecken. Eiffage, eines der führenden europäischen Unternehmen im Bereich Hoch- und Tiefbau und Konzessionen, ist in verschiedenen Bereichen tätig, darunter Bauwesen, Immobilien und Erschließung, Hoch- und Tiefbau, Metallurgie und Straßeninfrastruktur, Energiesysteme sowie Konzessionen. Der Geschäftsbereich Energiesysteme entwirft, realisiert, betreibt und wartet Systeme und Ausrüstungen in den Bereichen Elektrotechnik, Industrietechnik, Klimatechnik und Energietechnik.

Foto: beigestellt

Flower