Schönherr berät heimisches Investorenduo bei atms-Übernahme

346
Markus Piuk

Schönherr hat BK Invest GmbH („BK Invest“) beim Erwerb von atms Telefon- und Marketing Service GmbH („atms“), dem führenden Anbieter von cloudbasierten Dialoglösungen in Österreich, beraten. Hinter BK Invest stehen die zwei heimischen Unternehmer Christian Bamberger und Stefan Kalteis. Mit der atms-Übernahme geht auch der steirische SMS-Dienstleister sms.at in den BK Invest-Besitz über. Verkäufer ist das deutsche Unternehmen dtms GmbH. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Wir freuen uns, Christian Bamberger und Stefan Kalteis bei diesem strategischen Erwerb beraten zu haben.“, erklärt Schönherr Corporate/M&A-Partner Markus Piuk, der das Projekt federführend leitete.

atms zählt zu den erfolgreichsten, mittelständischen Telekommunikationsunternehmen am heimischen Markt und beschäftigt an dessen Standorten in Wien und Graz 42 MitarbeiterInnen. Als führender österreichischer Anbieter entwickelt und realisiert atms Kundendialoglösungen auf Basis modernster Festnetz-, Mobilfunk- und Internettechnologien. Mehr als 3.500 klein- und mittelständische Unternehmen im deutschsprachigen Raum nutzen die Business Messaging-Services von sms.at, wozu unter anderem WhatsApp, Push- und Voice Messages gehören.

Das beratende Schönherr-Team stand unter der Federführung von Markus Piuk (Partner; Corporate/M&A), der von Thomas Kulnigg (Partner; Corporate/M&A), Manuel Ritt-Huemer (Rechtsanwalt; Corporate/M&A), Christopher Jünger (Rechtsanwaltsanwärter; Corporate/M&A), Michael Woller (Counsel; IP, IT & Life Sciences), Mario Perl (Rechtsanwalt; Tax), Constantin Benes (Rechtsanwalt; Real Estate), Veronika Wolfbauer (Rechtsanwältin; Regulatory), Lukas Solek (Rechtsanwaltsanwärter; EU & Competition) und Teresa Waidmann (Rechtsanwaltsanwärterin; Labour & Employment) unterstützt wurde.

Austin BFP war als Finanzberater für BK Invest tätig.

www.schoenherr.eu

Foto: beigestellt

Flower