Schönherr auch 2012 wieder Nummer 1 am österreichischen M&A Markt

56

Popp Alexander_SchoenherrSchönherr, eine der führenden zentraleuropäischen Anwaltskanzleien, konnte 2012 ihre Spitzenposition am österreichischen M&A Markt weiter behaupten. Dies geht aus der aktuellen „Legal Advisors“ Rangliste von Mergermarket, dem Wirtschaftsdaten-Dienstleister der Financial Times Gruppe, hervor*. Laut der Transaktionsdatenbank von Mergermarket hat Schönherr im vergangenen Jahr in Österreich die meisten M&A-Transaktionen abgewi-ckelt und ist somit weiterhin die Nummer 1 unter 48 Mitbewerbern in diesem Ranking. Schon im Jahr 2011 konnte Schönherr diese Position erreichen.

Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Spitzenposition am österreichischen M&A-Markt im Jahr 2012 behaupten konnten. Ebenso freut uns, dass wir auch bei den Transaktionen mit CEE-Bezug in den internationalen Rankings einen großen Sprung vorwärts machen konnten“, sagt Alexander Popp, Leiter der Practice Group Corporate/M&A bei Schönherr.

Führender M&A-Berater in Österreich
Schönherr beriet 2012 unter anderem bei folgenden österreichische M&A-Transaktionen:
• France Telecom beim Verkauf von Orange Austria an Hutchison
• Heineken beim Verkauf ihrer Tochtergesellschaft, dem Premium-Fruchtsafthersteller Pago an Eckes-Granini
• Daimler bei der Neuordnung der Geschäftsbeziehung mit der österreichischen Pappas Gruppe
• EQT Partners bei der Übernahme der österreichischen UC4 Software Group von Carly-le
• Novomatic bei ihrem Einstieg bei TAP dayli
• Jacoby Pharmazeutika bei der Fusion mit gm pharma

Starke Performance in CEE
Neben der Spitzenposition am österreichischen M&A-Markt erzielte Schönherr außerdem hervorragende Platzierungen in den regionalen Rankings von Mergermarket sowie den Wirtschaftsdaten-Dienstleistern Thomson Reuters** und Experian Corpfin***. So stieg Schönherr laut der „Legal Advisors CEE M&A: Volume“ Rangliste von Mergermarket im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 20 Positionen auf Rang 6 und erreichte damit die bes-te Platzierung nach den fünf Magic Circle Anwaltskanzleien. Schönherr belegte darüber hinaus Platz 7 (2011: Platz 22) im „Eastern Europe Involvement Mid-Market Rankings“ von Thomson Reuters und konnte sich damit gegenüber allen österreichischen Mitbewer-bern durchsetzen. Nicht zuletzt erzielte Schönherr auch im „Any Central European Involvement“ Ranking von Experian Corpfin Platz 3 (2011: Platz 9).

www.schoenherr.eu
Foto: Alexander Popp, beigestellt

* Quelle: mergermarket Legal Advisors League Table für Österreich (2012)
** Quelle: Thomson Reuters “Mid-Market M&A Review: Legal Advisors” (2012)
*** Quelle: Experian Corpfin “Advisor League Tables 2012: International”

Flower