Taylor Wessing steigt durch Fusion mit Deterink in Holland ein

161
Dr. Raimund Cancola, CEE Managing Partner und Mitglied des International Management Boards von Taylor Wessing
Dr. Raimund Cancola, CEE Managing Partner und Mitglied des International Management Boards von Taylor Wessing

Taylor Wessing hat sich zum 1. September mit der Wirtschaftskanzlei Deterink zusammen-geschlossen. Die internationale Sozietät tritt damit in den niederländischen Markt ein und verfügt ab sofort über zwei neue Offices in den Finanz- und Technologiehochburgen Amsterdam und Eindhoven.

Taylor Wessing setzt mit diesem Schritt seine Internationalisierungs-Strategie weiter fort und folgt den Anforderungen seiner multinationalen Klienten vor allem aus den zukunftsorientierten Branchen. Ziel ist es, eine flächendeckende Präsenz in den Schlüsselindustrien West-, Mittel- und Osteuropas bei gleichzeitiger Expansion in Asien und Nahost zu erreichen. Mit den beiden Standorten in den Niederlanden verfügt Taylor Wessing nun über 28 Offices in 17 Ländern; mehr als 1.200 Juristen sind für Taylor Wessing tätig.

Taylor Wessing CEE Managing Partner Raimund Cancola über die Fusion: „Deterink entspricht voll und ganz unseren Vorstellungen eines Partners: Es handelt sich um eine Sozietät mit hervorragender Kenntnis des lokalen wirtschaftlichen Umfelds und intensiver Vernetzung innerhalb der niederländischen Business-Community. Gleichzeitig zeichnet sie sich durch ihre internationale Orientierung und einer beachtlichen internationalen Klienten-Struktur aus. Einmal mehr bieten wir unseren Mandanten mit dieser Fusion internationale Expertise, zugeschnitten auf deren lokales Umfeld, deren Kultur und deren Marktgegebenheiten – eine Kombination, auf die wir in all unseren Offices stolz sind. Amsterdam und Eindhofen werden nicht nur als Drehscheibe für unsere internationalen Klienten dienen – sie werden eine führende Position am lokalen Markt einnehmen.“

Kooperation bereits seit 2011
Taylor Wessing arbeitet bereits seit 2011 eng mit Deterink zusammen, deren 54 Juristen waren bis 2010 als Teil von EY Law tätig. Wie Taylor Wessing verfolgt auch Deterink einen „full service“ Ansatz mit ausgezeichneten Referenzen unter anderem auf den Gebieten Corporate/M&A, IP/IT, Litigation und Arbeitsrecht. Künftige Wachstumspotenziale bieten sich hier vor allem durch die transatlantischen und asiatischen Offices von Taylor Wessing und die vor allem in diesen Regionen zunehmende Nachfrage nach Rechtsberatung in den Niederlanden.

34 der 50 weltweit größten Mandanten von Taylor Wessing sind in den Niederlanden vertreten, einige dieser multinationalen Unternehmen haben dort gar ihre Europazentrale. Diese Klienten kann Taylor Wessing durch den Markteintritt vor Ort noch effektiver begleiten. Die Niederlande als eines der wichtigsten Zielländer für ausländische Direktinvestitionen in Europa bieten bedeutende Chancen für künftiges Wachstum.

Marc van Gelder, Managing Partner von Deterink meint: „Deterink und Taylor Wessing haben in den letzten Jahren eine enge Kooperation aufgebaut und im Rahmen von zahlreichen Projekten hervorragend zusammengearbeitet. Wir freuen uns besonders, diese erfolgreiche Geschäftsbeziehung mit der Fusion in eine neue Ära zu führen. Der Zusammenschluss bedeutet für uns eine Erweiterung unseres internationalen Know-hows. Gleichzeitig entwickeln wir unsere Beratungskompetenz bzw. uns als Sozietät weiter.“

www.taylorwessing.com

Foto: beigestellt

Flower