Wolf Theiss berät lifebrain AG bei Übernahme der Guidonia Gruppe in Rom

116
Dieter Spranz
Dieter Spranz

Lifebrain AG, eine medizinisch-diagnostische Laborgruppe mit Sitz in Österreich, hat die italienische Guidonia Gruppe aus Rom, Italien übernommen.

Guidonia ist eine der größten medizinischdiagnostischen Laborbetreiber im Großraum Rom und besteht aus sieben operativen Gesellschaften mit insgesamt ca. 200 Mitarbeiter. Bei der Akquisition wurde lifebrain von Wolf Theiss, der österreichischen Rechtsanwaltssozietät mit Fokus auf Zentral-, Ost- und Südosteuropa, unterstützt.

Die lifebrain AG wurde im Februar 2013 durch den früheren Mehrheitsgesellschafter der Futurelab Group sowie einigen weiteren privaten Aktionären gegründet und ist derzeit das am schnellsten wachsende medizinischdiagnostische Laborunternehmen in Europa. „Wir haben unser operatives Geschäft mit dem Kauf der Labtop AG in der Schweiz erst vor sechs Monaten begonnen und konnten in dieser kurzen Zeit durch ingesamt vier erfolgreiche Akquisitionen den Jahresumsatz unserer Gruppe auf ca. EUR 20 Millionen steigern – bei einem der erworbenen Unternehmen handelt es sich um die größte Zytologie in der Schweiz. Guidonia ist ein sehr wichtiger erster Schritt in unserer Strategie, der führende Labordienstleister in der Region Süditalien und Rom zu werden“, sagt Michael Havel, CEO und Mitgründer der lifebrain AG. Bernhard Auer, CFO von lifebrain, ergänzt: „Wir haben zahlreiche konkrete Übernahmekandidaten in ganz Europa identifiziert und verfügen über ausreichendes Kapital, um in den kommenden sechs Monaten über EUR 100 Millionen zu investieren.“

Das Management Team von lifebrain hat bereits bei der Futurelab Group erfolgreich seine Kompetenz im Aufbau einer der größten europäischen Laborgruppen unter Beweis gestellt, indem sie deren Umsatz von EUR 10 Millionen im Jahr 2004 auf EUR 160 Millionen im Jahr 2008 steigerte und sie als Markt- und Industrieführer in Österreich und einigen Ländern der CEE-Region positionieren konnte.

„Wir haben mit dem Managementteam der lifebrain bereits seit mehr als zehn Jahren bei insgesamt ca. 45 Akquisitionen gemeinsam erfolgreich zusammengearbeitet und sind stolz darauf, auch jetzt dieses dynamische und progressive Projekt lifebrain unterstützen zu dürfen“, sagt Dieter Spranz, Partner der Anwaltssozietät Wolf Theiss, die lifebrain in allen unternehmensrechtlichen Aspekten berät. Die Büros der USamerikanischen Rechtsanwaltssozietät Latham & Watkins in Rom und Mailand haben bei der Übernahme bezüglich italienischem Recht beraten und die Wolf Theiss Juristen Dieter Spranz und Ivo Stitic unterstützten im österreichischen Recht sowie für lifebrain spezifische Angelegenheiten. BDO war als Financial Advisor mandatiert.

www.wolftheiss.com

Foto: beigestellt

Flower