Rechtsfragen der Unternehmensbewertung

138
Hanns F. Hügel

Univ. Prof. Dr. Hanns F. Hügel, Partner bei bpv Hügel, hat am 25.04.2017 im „Praxisseminar Unternehmensbewertung“ der Johannes Kepler Universität Linz und Wirtschaftsuniversität Wien über „Rechtsfragen der Unternehmensbewertung“ vorgetragen.

Der Vortrag von Univ. Prof. Dr. Hanns F. Hügel, Partner bei bpv Hügel, zu „Rechtsfragen der Unternehmensbewertung“ spannte den Bogen über die Bewertungsanlässe des Ausscheidens aus einer Personengesellschaft, Vorkaufs-/Aufgriffsrechte und vertragliche Abfindung („Ausscheiden“ aus Kapitalgesellschaften), Barangebot bei Squeeze-Out und Umgründungen, Umtauschverhältnis der Verschmelzung, Kapitalerhöhungen mit Bezugsrechtsausschluss und das Pflichtteilsrecht.

Die überwiegend aus Unternehmen und Beratung kommenden Teilnehmer bestätigen die hohe praktische Relevanz von rechtlichen Fragen bei der Wertfindung von Unternehmen. Das „Praxisseminar Unternehmensbewertung“, als Plattform zum Austausch zu aktuellen Themen aus Theorie, Praxis und Rechtsprechung der Unternehmensbewertung, wird veranstaltet und wissenschaftlich geleitet von Univ.-Prof. Dr. Ewald Aschauer (Kepler Universität Linz), Univ.-Prof. Dr. Romuald Bertl (Wirtschaftsuniversität Wien) und Dr. Victor Purtscher (KPMG).

Die Vortragsunterlage kann auf http://www.bpv-huegel.com/de/news abgerufen werden.
Foto: beigestellt

Flower