B&C und Oberbank AG schließen Beteiligungsvereinbarung und halten 35%

108
Michael Kutschera
Michael Kutschera

Die Binder Grösswang Kapitalmarkt- und M&A-Partner Florian Khol und Michael Kutschera berieten die Oberbank AG bei der Erstellung einer Beteiligungsvereinbarung mit der B&C Industrieholding GmbH betreffend die Aktien der AMAG Austria Metall AG.

Vorbehaltlich u.a. der Genehmigung durch die Kartellbehörden halten mit Wirksamkeit der Beteiligungsvereinbarung die B&C-Gruppe und die Oberbank-Gruppe gemeinsam rund 35% der Stimmrechte am oberösterreichischen Aluminium-Produzenten.

Oberbank und B&C Industrieholding streben mit dieser Partnerschaft eine langfristige Stabilität der Entscheidungs- und Aktionärsstruktur der AMAG an und unterstützen so die eingeleitete Investitions- und Entwicklungsstrategie der AMAG.
Derzeit beträgt der Anteil der Oberbank an der AMAG ca. 5,01%, der der B&C ca. 29,99%. Mit Wirksamwerden der Beteiligungsvereinbarung wird die Stimmrechtsschwelle von 30% an der AMAG überschritten und eine kontrollierende Beteiligung im Sinne des Übernahmerechts erlangt. B&C wird daher – voraussichtlich im März oder April 2013 – ein Pflichtangebot stellen.

Florian Khol
Florian Khol

Binder Grösswang Partner Florian Khol: „Die Transaktion zum Jahreswechsel war für alle Beteiligten eine besondere Herausforderung, die mit Bravour gemeistert wurde – hoffentlich ein gutes Omen für ein erfolgreiches Jahr 2013!“
Hintergrund: Die Oberbank AG vertraut bereits seit einigen Jahren bei komplexen Rechtsfragen und Transaktionen auf die Expertise von Binder Grösswang, insbesonders auf die M&A und Kapitalmarktexpertise der Partner Michael Kutschera und Florian Khol.

Beteiligte bei Binder Grösswang:
Dr. Florian Khol, Partner, Übernahmerecht und Transaktionsmanagement
Dr. Michael Kutschera, Partner, Aktienrecht
Dr. Phillip Aumüllner, Rechtsanwalt, Aktienrecht

 

www.bindergroesswang.at

 

Fotos: beigestellt

Flower