Wolf Theiss berät Steinhoff Gruppe bei ihrer erfolgreichen Restrukturierung

304
Matthias Schimka
Matthias Schimka

Am 13. August 2019 wurde die Restrukturierung der Steinhoff Europe AG (SEAG) und der Steinhoff Finance Holding GmbH (SFH) erfolgreich abgeschlossen.

Wolf Theiss hat die Steinhoff Gruppe bei der umfassenden Restrukturierung ihrer Finanzen zum österreichischen Recht beraten.

Unter der Federführung von Counsel Matthias Schimka und Partner Claus Schneider hat das Wolf-Theiss-Team bestehend aus Senior Associate Georg Harer, Associate Nevena Skocic (alle Banking & Finance), Counsel Eva Stadler (Steuerrecht) und Senior Associate Markus Taufner (Gesellschaftsrecht) die Steinhoff Gruppe bei der umfassenden Restrukturierung der Finanzen der SEAG, SFH und einer Vielzahl von österreichischen Tochtergesellschaften zum österreichischen Recht beraten. Linklaters LLP fungierte als Lead Counsel.

Nicht nur die enorme Größe der zu restrukturierenden Verbindlichkeiten, sondern auch der interdisziplinäre Charakter der Transaktion erforderten innovative Rechtslösungen, die Zusammenarbeit verschiedener Praxisgruppen innerhalb unserer Kanzlei sowie den nachhaltigen Einsatz aller beteiligten Juristen„, so Matthias Schimka.

Mehrere Rechtsberater haben bei der Restrukturierung der Steinhoff Gruppe mitgewirkt, darunter etwa Allen & Overy LLP (Lead Counsel) und BINDER GRÖSSWANG Rechtsanwälte GmbH, Latham & Watkins LLP (Lead Counsel) und Dorda Rechtsanwälte GmbH, Kirkland & Ellis LLP (Lead Counsel) und Eisenberger & Herzog Rechtsanwälte GmbH (jeweils als Berater der Kreditgeber) sowie Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte GmbH (für die Steinhoff Gruppe zu ausgewählten Rechtsfragen).

www.wolftheiss.com

Foto: beigestellt