Schönherr berät Euro Real Estate beim Erwerb des „City Tower Vienna“

70
Clemens Rainer, Partner bei Schönherr
Clemens Rainer, Partner bei Schönherr

Schönherr hat die Euro Real Estate Holding S. à r.l. (EURO REAL ESTATE) beim indirekten Erwerb des City Tower Vienna (Justizzentrum Wien Mitte) über die United Benefits Holding von der IMMOFINANZ AG beraten.

Die besondere Struktur der Transaktion sowie das Vorkaufsrecht zugunsten der Republik Österreich machten diese Immobilientransaktion zu einer der komplexesten der letzten Jahre in Österreich. Es war eine Freude, EURO REAL ESTATE und United Benefits Holding auf diese Weise bei ihrer Investitionsstrategie in „Trophy Assets“ zu unterstützen“, so Clemens Rainer, der das Schönherr-Team gemeinsam mit Michael Lagler leitete.

Das Bürogebäude umfasst eine vermietbare Fläche von ca. 26.600 m² und beherbergt das Handelsgericht Wien, das Bezirksgericht für Handelssachen und das Bezirksgericht für Wien, Innere Stadt.

Es war eine anspruchsvolle Transaktion in einem sehr schwierigen Marktumfeld. Dank hervorragender Teamarbeit und Kooperation aller Beteiligten konnte die Transaktion erfolgreich abgeschlossen werden„, sagte Michael Lagler, Leiter der Praxisgruppe Immobilienrecht bei Schönherr.

Das Schönherr-Team bestand aus Clemens Rainer (Partner), Michael Lagler (Partner) und Markus Buchleitner (Rechtsanwalt). Der Due-Diligence-Prozess wurde von Christoph Jirak (Rechtsanwalt), Yvonne Kraudinger (Rechtsanwaltsanwärterin) und Jutta Mayer (Rechtsanwaltsanwärterin) unterstützt.

Das Schönherr-Team, das zu den Finanzierungsaspekten beriet, wurde gemeinsam von Laurenz Schwitzer (Partner) und Mate Kovacs (Rechtsanwalt) geleitet und bestand außerdem aus Miriam Simsa (Partner), David Trojer (Rechtsanwaltsanwärter) und Eva Arene (Rechtsanwaltsanwärterin).

Die IMMOFINANZ wurde von Jank Weiler Operenyi (Partnerin Gabriele Etzl und Team) beraten.

Kevin Nager, Gabriele Etzl und Roman Wasserscheid, Deloitte Legal / Jank Weiler Operenyi
Kevin Nager, Gabriele Etzl und Roman Wasserscheid (Deloitte Legal / Jank Weiler Operenyi)

Die UniCredit Bank Austria AG wurde von Wolf Theiss (Partner Leopold Höher und Marika Lomashvili und Teams) beraten.

Foto: beigestellt

Flower