Bei has.to.be. steigt Volkswagen ein: Kunz Wallentin und Freshfields begleiten die Transaktion

578
Peter Kunz

Volkswagen weitet sein Engagement im Bereich der Ladeinfrastruktur aus und arbeitet künftig eng mit der has·to·be gmbh zusammen, einem führenden Anbieter von Betriebssystemen für die Elektromobilität in Europa.

Dazu übernimmt der VW Konzern über seine Tochtergesellschaft Elli eine Minderheitsbeteiligung an dem Unternehmen. Gemeinsam werden has·to·be und Volkswagen den Ausbau des europaweiten Ladenetzes vorantreiben und am schnell wachsenden Markt für Ladelösungen partizipieren. Auch die konzerneigenen Ladesäulen werden bereits größtenteils mit der Software von has·to·be betrieben und sind damit Teil eines ganzheitlichen, integrierten Ladeökosystems.

Berater has·to·be: Kunz Wallentin
Peter Kunz / Daniel Liemberger (Federführung / Leitung – beide Corporate/M&A), Kathrin Chladek, Martin Barrett (beide Corporate/M&A)

Berater Volkswagen: Freshfields
Konrad Gröller (Federführung / Leitung – Corporate/M&A), Noel Zamani, Lisa Reisch (beide Corporate/M&A) Karin Buzanich-Sommeregger, Sophie Muss (beide Arbeitsrecht), Lutz Riede, Laura Adriana Grinschgl (beide IP/IT), Gernot Fritz, Daniela Birnbauer (beide Datenschutzrecht), Maria Dreher, Florian Reiter (beide Wettbewerbsrecht)

Peter Kunz: „Wir freuen uns mit dem Mandanten über den Einstieg dieses namhaften neuen Partners. Mit dem erfolgreichen Abschluss der – im Detail komplexen – Transaktion konnten wir neuerlich unsere Erfahrung und Know-how im Corporate/M&A bzw- Start-Up Bereich unter Beweis stellen.“

Marin Klässner (CEO und Hauptgesellschafter von has·to·be): „Dieser Meilenstein in der Weiterentwicklung unseres Unternehmens konnte nicht zuletzt dank des persönlichen Einsatzes und der konstruktiven und lösungsorientierten Verhandlungsführung unserer Berater erzielt werden.“

www.kunzwallentin.at

Foto: beigestellt