BINDER GRÖSSWANG beriet Greenbriar beim Verkauf der Frauscher Group

177
Thomas Schirmer, Partner bei Binder Grösswang

BINDER GRÖSSWANG beriet in enger Zusammenarbeit mit Kirkland & Ellis LLP (New York) die Greenbriar Equity Group L.P. im Zusammenhang mit dem Verkauf der Frauscher Sensor Technology Group GmbH an den französischen Strategen Delachaux S.A. Binder Grösswang hat die Greenbriar Equity Group L.P. schon beim Erwerb der Frauscher-Gruppe im Jahr 2016 beraten.

Das Signing der Transaktion fand am Donnerstag, 20. Dezember 2018 statt. Nach erfolgreichem Closing am 28. Februar 2019 hält die Delachaux-Gruppe nun einen Mehrheitsanteil an der Frauscher Sensor Technology Group GmbH. Die restlichen Anteile werden vom Frauscher Management Team gehalten.

Die 1902 gegründete Delachaux-Gruppe ist weltweit im Bahn-, Leitfähigkeits- und Metallgeschäft tätig und erzielte 2017 einen Umsatz von rund 841 Millionen Euro.

Die Frauscher-Gruppe vereinfacht Systemintegratoren und Bahnbetreibern den Zugang zu Informationen, die für Betrieb, Überwachung und Schutz ihrer Infrastruktur erforderlich sind. Die Gruppe gilt als Technologieführer für Lösungen zur Raderkennung, Achszählung und Tracking. Das 1987 in Österreich gegründete Unternehmen beschäftigt 430 Mitarbeiter in 13 Ländern und erzielte 2018 einen Umsatz von rund 70 Millionen Euro.

Greenbriar Equity Group L.P. ist ein in New York ansässiger Private Equity Fonds, der sich auf Investments im Bereich der globalen Transportbranche spezialisiert hat. Seit seiner Gründung im Jahr 1999 hat Greenbriar über 3,5 Milliarden Dollar an gebundenem Kapital über vier Fonds gesammelt.

Das Binder Grösswang Kernteam (Corporate/M&A) bestand aus Thomas Schirmer (Partner), Hemma Parsché, Moritz Salzgeber (beide Senior Associates) und Felix Fuith (Associate).

An der Transaktion waren weiters beteiligt: für Finance: Emanuel Welten (Partner), Robert Wippel (Counsel) und Maximilian Albert Müller (Associate); für Real Estate: Alexander Kramer (Counsel); für Commercial: Markus Uitz (Partner), Christoph Baumgartner (Senior Associate) und Michael Delitz (Associate); für Arbeitsrecht: Angelika Pallwein-Prettner (Partnerin) und Sabine Apfl-Trompeter (Senior Associate), für IP/IT: Hellmut Buchroithner (Counsel) und Valerio Hofmann (Associate); für Regulatory: Johannes Barbist (Partner) und Anian Gruber (Associate); für Kartellrecht Christine Dietz (Partnerin) und Miriam Imarhiagbe (Associate).

Das Team von Kirkland & Ellis (International Lead Counsel) bestand aus Shawn O’Hargan (Partner), Adi Herman (Partner), Laura Umbrecht (Associate), Carl Witkin (Associate) und Marc Weinstein (Associate) (alle PE/M&A).

www.bindergroesswang.at

Foto: beigestellt