CERHA HEMPEL startet den „Compliance Circle”

275
Anna Wolf-Posch, Martin Kocher und Bernhard Kofler-Senoner
Anna Wolf-Posch, Martin Kocher und Bernhard Kofler-Senoner

Zahlreiche Compliance Officer und Mitglieder von Rechtsabteilungen aus führenden österreichischen und internationalen Unternehmen folgten am Donnerstag, 21. November 2019, der Einladung von CERHA HEMPEL zum ersten „Compliance Circle“ in die Bel Etage von CERHA HEMPEL.

Nach einer Eröffnung durch CERHA HEMPEL Kartellrechtspartner Dr. Bernhard Kofler-Senoner, LL.M., diskutierte Univ.-Prof. Dr. Martin Kocher (Verhaltensökonom, Universität
Wien; Direktor des Instituts für Höhere Studien – IHS) mit den Teilnehmern, wie man Erkenntnisse aus der Verhaltensökonomie bei der Motivation von Mitarbeitern zum (kartell-)rechtskonformen Verhalten einsetzen und die Compliance-Kultur im Unternehmen verstärken kann.

Anschließend erörterte Kartellrechtspartnerin Dr. Anna Wolf-Posch, LL.M., aktuelle Entwicklungen bei der Anerkennung kartellrechtlicher Compliance-Systeme bei der Bußgeldberechnung in Österreich und international.

Der Compliance Circle soll Compliance Officern und Rechtsabteilungsmitgliedern einen regelmäßigen Erfahrungsaustausch im Zusammenhang mit dem Aufbau und der Stärkung von Compliance-Strukturen ermöglichen. Jede Veranstaltung wird einen praxisrelevanten Aspekt der täglichen Compliance-Arbeit herausgreifen und diskutieren. Das Ziel ist ein intensiver Erfahrungsaustausch zum Thema Compliance und eine gemeinsame Erarbeitung von
Lösungsansätzen.

www.cerhahempel.com
Foto: beigestellt