CMS präsentiert nachhaltige Veränderungen im internationalen Bank- und Kapitalmarktrecht

117
"Die Gäste unseres Business Breakfast profitierten einmal mehr von Antworten auf eine Reihe wirklich dringlicher Fragen", so Günther Hanslik
„Die Gäste unseres Business Breakfast profitierten einmal mehr von Antworten auf eine Reihe wirklich dringlicher Fragen“, so Günther Hanslik

Einmal jährlich lädt CMS Unternehmen der Finanzbranche wie auch national und multinational agierende Kreditnehmer und Emittenten zu einem Business Breakfast, das sich den neuesten Entwicklungen und Herausforderungen im Geschäftsbereich Banking & Finance widmet.

Es gilt den Überblick über neue rechtliche Rahmenbedingungen zu behalten – weshalb sich auch dieses CMS Business Breakfast aus der Reihe „Risk & Prevention“ zu einem absoluten Fixpunkt entwickelt hat und auch heuer zahlreiche marktführende Unternehmen daran teilnahmen.

Seit vielen Jahren in beiden Bereichen, im Bank- & Finanz- wie auch im Kapitalmarktrecht, erfolgreich tätig, kann CMS auf ein entsprechend breites Know-how zurückgreifen und stellte dieses wie gewohnt im Rahmen der jährlich stattfindenden Infoveranstaltung zur Verfügung – praxisrelevante Implikationen für österreichische Banken und Finanzdienstleister inklusive. Dabei ging es schwerpunktmäßig um wesentliche Änderungen der Judikatur in den letzten Monaten, aber auch um bestimmende Themen wie den Brexit, dessen Ausgang ganz besonders auf den Finanzmärkten unterschiedlichste Fragen aufwirft.

Günther Hanslik, Partner und Leiter des Finanztransaktionsteams von CMS Wien, sieht das neuerliche große Interesse am Business Breakfast vor allem darin begründet, dass hier Banken in kompakter und zeitsparender Art und Weise alle relevanten und aktuellen Informationen insbesondere für ihre Finanzierungspraxis bekommen. „Die Gäste unseres Business Breakfast profitierten einmal mehr von Antworten auf eine Reihe wirklich dringlicher Fragen„, so Günther Hanslik. „Gibt es aktuelle Entscheidungen, die auf die Praxis der Kreditvergabe oder der Kreditgestaltung Einfluss haben? Welche neuen Erkenntnisse und Praxisempfehlungen gibt es im Zusammenhang mit dem Brexit? Welche Entwicklungen in der Dokumentationspraxis gibt es im Zusammenhang mit dem Auslaufen von LIBOR und EURIBOR?“

Aktuelle Rechtsthemen für die Finanzbranche

So ungewiss beim Brexit der Zeitplan zu sein scheint, so gewiss ist mittlerweile die Tatsache, dass es heißt sich auf unterschiedliche Szenarien bei Gerichtsstandsvereinbarung und Urteilsvollstreckung vorzubereiten. Wie es in der bevorstehenden Übergangsphase aussieht und welche bilateralen Verträge zwischen Österreich und Großbritannien beispielsweise nach dieser (post-Brexit) zur Anwendung kommen könnten, auch darüber wurde im Rahmen des Business Breakfast ausführlich informiert. Apropos London: Auch von der Loan Market Association gab es beim CMS Business Breakfast viel zu berichten. Allen voran über die von der EU identifizierten potenziellen wettbewerblichen Risiken und Problemfelder bei syndizierten Finanzierungen. Dass es hierbei zu Vorsichtsmaßnahmen sowohl auf Kreditgeber- als auch Kreditnehmerseite kommen muss, wurde ebenso diskutiert wie das unterschiedlich zu bewertende Risiko im Unterschied von kleineren und größeren Märkten.

Zu den weiteren Themen des CMS Business Breakfast zählten der Bereich Sustainable Finance und im Speziellen sogenannte Green Loans, die das Bankgeschäft beeinflussenden Mindestzinsklauseln in Unternehmenskreditverträgen oder auch die Zulässigkeit von Cash-Pooling-Systemen zur Kapitalerhaltung.

Günther Hanslik, Ana Radnev, Kai Ruckelshausen, Linda Marterer und Dieter Zandler
Günther Hanslik, Ana Radnev, Kai Ruckelshausen, Linda Marterer und Dieter Zandler

Für die bunte Mischung an Vorträgen standen neben Günther Hanslik weitere fünf CMS Expertinnen und Experten unterschiedlichster Praxisgruppen zur Verfügung: Sibylle Novak (Partnerin, Tax), Ana Radnev (Partnerin International Banking & Finance), Dieter Zandler (Partner, Wettbewerbsrecht & EU), Kai Ruckelshausen (Rechtsanwalt, Banking & Finance), Linda Marterer (Associate, Banking & Finance).

www.cms-rrh.com

Foto: beigestellt