Home » Aktuelles » Eisenberger & Herzog berät DPE bei der Übernahme der Mehrheitsbeteiligung an der VTU Engineering Group

Eisenberger & Herzog berät DPE bei der Übernahme der Mehrheitsbeteiligung an der VTU Engineering Group

MMag. Michael Strenitz.

Eisenberger & Herzog hat von der Deutsche Private Equity Management III GmbH (DPE) beratene Fonds bei dem Erwerb der Mehrheit der österreichischen VTU Anlagenplanung & Lieferung GmbH und der deutschen VTU Engineering Deutschland GmbH beraten.

Die Unternehmen der VTU Engineering Group planen Anlagen für die Prozess-Industrie, insbesondere für die Branchen Pharma, Biotechnologie, Chemie, Metallurgie, Erdöl und Erdgas. Zum österreichischen Recht wurde DPE federführend von Eisenberger & Herzog beraten. Das Signing erfolgte im Februar 2018, das Closing steht noch unter dem Vorbehalt der fusionskontrollrechtlichen Freigabe. Über die Details der Transaktion wurde von den Unternehmen Stillschweigen vereinbart.

„Diese Transaktion war aufgrund der ungewöhnlichen Komplexität – vielschichtige Transaktionsstruktur und mehrere Parteien mit unterschiedlichen Interessenlagen – für uns besonders spannend. Außerdem hatten wir zum ersten Mal die Möglichkeit, für die DPE Deutsche Private Equity zu arbeiten.“, so E&H-Partner und lead counsel MMag. Michael Strenitz.

Berater DPE:

Eisenberger & Herzog (Transaktionsberatung, Federführung): Michael Strenitz (Partner, Projektleiter), Arndt Blaschka, Isolde Klinger, Matthias Eberle, Alexandra Acs und Evelin Herzog (alle Unternehmensrecht), Stefan Jeitler (Immobilienwirtschaftsrecht), Jana Eichmeyer (Partnerin, Arbeitsrecht), Jakob Kleinschuster und Christina Frisch (Arbeitsrecht), Marcus Benes (Partner, Bank- und Finanzrecht), Laurenz Liebermann und Karoline Hoffmann (beide Bank- und Finanzrecht), Alexander Brenneis (Rechtsanwalt, Öffentliches Recht), Helmut Liebel (Partner, IP/IT), Thomas Schmitt (IP/IT)
Schindler Attorneys (Steuerstrukturierung, Österreich): Clemens Schindler, Martin Abram
Ashurst München (Akquisitionsfinanzierung): Bernd Egbers, Isabell Pöller
Gleiss Lutz (Zusammenschlusskontrolle): Petra Linsmeier
Pöllath + Partners (Steuerstrukturierung): Michael Best
Gütt Olk Feldhaus (Unternehmensrecht): Kilian Helmreich
Meyerlustenberger Lachenal (Due Diligence, Schweiz): Karin Oberlin
Allen & Overy, Bukarest (Due Diligence, Rumänien): Victor Rusu

Berater der Verkäufer:
ScherbaumSeebacher: Helmut Schmidt, Florian Thelen
Griss & Partner: Christiane Loidl

www.ehlaw.at

Foto: beigestellt