KWR berät Gesellschafter der „Maklergruppe“ bei Zusammenschluss mit wefox

357
Thomas Haberer (KWR), Matthias Lindenhofer (Maklergruppe), Rainer Vogelmann (Maklergruppe), Christopher Kampshoff (wefox), Philip Hoflehner (Taylor Wessing), Philipp Samonigg (Taylor Wessing).
Thomas Haberer (KWR), Matthias Lindenhofer (Maklergruppe), Rainer Vogelmann (Maklergruppe), Christopher Kampshoff (wefox), Philip Hoflehner (Taylor Wessing), Philipp Samonigg (Taylor Wessing).

KWR hat die Gesellschafter der DIE Maklergruppe Versicherungsmakler GmbH bei der gesellschaftsrechtlichen Durchführung eines Zusammenschlusses mit der deutschen wefox-Gruppe beraten.

Beide treten ab sofort gemeinsam unter der Marke wefox am österreichischen Markt auf. Die bisherigen Geschäftsführer Rainer Vogelmann (44) und Matthias Lindenhofer (44) leiten weiterhin die operativen Geschicke von wefox Austria.

Die Transaktion betreuten die beiden KWR-Partner RA Hon.-Prof. DDr. Jörg Zehetner und RA Priv.-Doz. Dr. Thomas Haberer.

Wefox wurde von einem Team rund um RA MMag. Philip Hoflehner (Lead) vertreten, darunter die Rechtsanwälte Mag. Philipp Samonigg, MMag. Dr. Michaela Petritz-Klar und Mag. Brigitte Sammer (Kanzlei Taylor Wessing).

Bereits im Jahr 2017 waren die DIE Maklergruppe und wefox eine enge Kooperation eingegangen und nehmen seither eine Vorreiterrolle in der Weiterentwicklung der Digitalisierung für Makler ein. Unter anderem entwickelten sie für Maklerpartner Antworten auf große regulatorische Herausforderungen wie die neue Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD). Die erfolgreiche Kooperation mündet nun in einen Zusammenschluss von Europas führendem InsurTech-Unternehmen und Österreichs führender Maklergruppierung.

Aktuell zählt wefox in Österreich damit 176 Partnerbetriebe mit rund 230 Versicherungsmaklern. Alle bestehenden Kooperationsvereinbarungen und Konditionen bleiben unverändert bestehen. Die wefox Group zählt international fast 400 Mitarbeiter, die mehr als 2.000 Broker und rund 500.000 Kunden in neun Ländern betreuen. Der Umsatz lag im Jahr 2019 bei 130 Millionen US-Dollar.

www.kwr.at

Foto: beigestellt

Flower