PHH Rechtsanwälte und SoccerQ luden zum ersten Fußball Business Corner

269
Jan Lindenmair (SoccerQ Deutschland), Stefan Prochaska (PHH Rechtsanwälte), Stefan Schwab (SK Rapid), Mehmet Sütcü (SoccerQ Österreich) und Hannes Steiner (PHH Fortuna05)

Unter dem Motto Fußball verbindet starteten PHH Rechtsanwälte und SoccerQ die Eventserie „Business Corner“.

Spieler, Vereine, Fußball-Eltern und Nachwuchsförderer trafen sich zum Kennenlernen und Austausch. Zum Auftakt diskutierten Rapid Star Stefan Schwab, PHH Gründer Stefan Prochaska, SoccerQ Gründer Jan Lindenmair und der sportliche Leiter von SoccerQ Österreich Mehmet Sütcü über Fußballförderung in Österreich und die Notwendigkeit professioneller Begleitung.

In Spanien heißt Nachwuchsförderung Individualtraining. In diese Richtung geht die Entwicklung mittlerweile auch bei uns und muss sie auch gehen“, nennt Rapid Kapitän Stefan Schwab eines der Erfolgsrezepte spanischer Klubs. Individualtraining ist auch das Erfolgsrezept der SoccerQ, die in Deutschland und seit kurzem auch in Österreich mit der Talentakademie SQ Talents ein vereinsergänzendes Individualtraining für fußballbegeisterte Kinder anbietet.

Jan Lindenmair, Gründer der SoccerQ sagt: „Wir kooperieren mittlerweile mit rund 40 Vereinen, in Österreich mit PHH Fortuna 05 und bieten für deren Spieler ein Zusatztraining. Der Vorteil ist, dass talentierte Spieler länger in ihren Stammvereinen spielen und dennoch eine Ausbildung auf Akademie-Niveau erhalten.“ Mehmet Sütcü ergänzt: „In Kleingruppen können wir individuell auf die Stärken und Schwächen der Spieler eingehen und sie fördern. Wir sehen schon nach einem Monat Fortschritte und dokumentieren diese.“

In einem waren sich die Podiumsgäste einig: In Österreich greifen sowohl Nachwuchsförderung als auch der Übergang zum Profibereich viel zu spät. „In Österreich ist man noch mit 19 ein Nachwuchstalent, während man in anderen Ländern in diesem Alter schon im Profibereich mitspielen kann. Das sind aber genau die Erfahrungen, die ein Spieler braucht, um dann mit Anfang 20 eine Karriere zu starten“, sagt Schwab. Aber es geht nicht nur um die sportliche Förderung. Für eine Profikarriere braucht es ein professionelles Management. „Wir als Anwälte sind nicht an einer schnellen Spielervermittlung und am schnellen Geld durch einen Transfer interessiert, sondern daran, dass wir einen Spieler strategisch und juristisch während seiner aktiven Laufbahn begleiten“, betont Prochaska. Ein Ansatz, der sich auszahlt. Aktuell sind bei SoccerQ rund 40 Spieler unter Vertrag, darunter auch Kevin Sessa vom 1. FC Heidenheim (2. deutsche Bundesliga). Darüber hinaus engagiert sich PHH Rechtsanwälte im Bereich der Nachwuchsförderung und ist Hauptsponsor der PHH Fortuna 05, einem Wiener Traditionsklub der 2. Landesliga.

Über SoccerQ
Die SoccerQ Talentakademie SQ Talents bietet talentierten Fußballer im Alter von 7 bis 14 Jahren ein vereinsergänzendes Zusatztraining. In Kleingruppen mit maximal acht Kindern werden Koordination, Technik, Schnelligkeit sowie mentale Stärke trainiert. Derzeit trainieren rund 250 Kinder an sechs Standorten im Raum Stuttgart sowie seit kurzem in Wien. Durch die Kooperation mit der SchwabenSport Talentakademie ist die SQ Talents in Sichtungsprozesse sowie in der Zusammenstellung von Jugendmannschaften des VfB Stuttgart fest integriert. Aktuell stehen 19 Talente beim VfB Stuttgart bzw. 25 bei den Stuttgarter Kickers unter Vertrag.

www.phh.at

Foto: beigestellt