Schönherr berät Bain Capital bei der Veräußerung einer Beteiligung der Wittur-Gruppe

389
Christian Herbst

Schönherr hat eine von der Private Equity Group Bain Capital („Bain Capital“) kontrollierte Gesellschaft bei der Veräußerung einer 32-prozentigen Beteiligung an der Wittur-Gruppe an eine Beteiligungsgesellschaft des kanadischen Public Sector Pension Investment Boards („PSP Investments“) beraten.

Der Abschluss der Transaktion fand nach Erfüllung bestimmter Closing-Bedingungen, einschließlich der Zustimmung der Kartellbehörden am 7. März 2019 statt.
Schönherr hat bei der Transaktion hinsichtlich Österreich und Ungarn beraten. Lead Counsel für Bain Capital war Hengeler Mueller.

Die Wittur-Gruppe ist ein weltweit führender Anbieter von Komponenten, Bausätzen und Komplettsystemen in der Aufzugsindustrie, die für international bekannte Unternehmen wie Kone, Otis und Schindler produziert. Die Gruppe beschäftigt rund 4.600 Mitarbeiter und ist in mehr als 50 Ländern tätig.

PSP Investments ist eine der größten kanadischen Pensionskassen mit Nettovermögenswerten von umgerechnet rund 100 Milliarden Euro.

Das Schönherr-Team, das bei der Transaktion beraten hat, bestand aus Christian Herbst (Partner, Wien, Corporate/M&A), Maximilian Lang (Counsel, Wien, Corporate/M&A), Kinga Hetenyi (Partner, Budapest, Corporate/M&A) und Sascha Smets (Rechtsanwaltsanwärter, Wien, Corporate/M&A).

www.schoenherr.eu

Foto: beigestellt

Flower