Schönherr berät NLB bei Übernahmeangebot für Addiko

73
Sascha Schulz und Sascha Hödl
Sascha Schulz und Sascha Hödl

Schönherr berät die Nova Ljubljanska banka d.d., Ljubljana („NLB“) bei ihrem konkurrierenden freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebot für die Addiko Bank AG, das am 7. Juni 2024 veröffentlicht wurde.

Das Schönherr-Team, das die NLB in allen rechtlichen Aspekten der Transaktion berät, wird von Sascha Hödl (Partner) und Sascha Schulz (Partner) geleitet, die von Beatrix Schima (Rechtsanwältin) unterstützt werden. Vid Kobe (Partner) und Peter Gorse (Partner) beraten zu Rechtsfragen im Zusammenhang mit Südosteuropa. Peter Feyl (Partner), Matthias Pressler (Counsel) und Matej Črnilec (Partner) beraten in bankaufsichtsrechtlichen Angelegenheiten in Österreich und Südosteuropa (insgesamt sieben SEE-Länder).

Mit ihrem Barangebot möchte die NLB die Kontrolle über Addiko erwerben und bietet hierfür eine Gegenleistung von EUR 20 pro Aktie (cum Dividende), was einer attraktiven Prämie von 22,2 % auf den 6m VWAP entspricht. NLB hält derzeit keine Aktien an der Addiko und beabsichtigt eine mindestens 75 % Beteiligung zu erwerben. Das Angebot steht unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigungen und weiteren üblichen Vollzugsbedingungen. Einzelheiten zum Angebot enthält die Angebotsunterlage, die auf den Websites der NLB, der Addiko und der österreichischen Übernahmekommission abrufbar ist.

Foto: beigestellt

 

Flower