UBM begibt erste Hybrid-Anleihe, DLA Piper berät

126
Christian Temmel

Die internationale Anwaltskanzlei DLA Piper hat die UBM Development AG („UBM“) bei der Emission einer EUR 100 Mio Hybrid-Anleihe beraten. Dies war die erste Hybrid-Anleihe überhaupt, die das internationale Immobilienentwicklungsunternehmen platziert hat. Kapitalmarkt-Spezialist Dr. Christian Temmel in Wien leitete dabei das Beratungsteam.

Die Nachfrage nach Hybrid-Anleihen hat seit Anfang 2017 wieder angezogen. Investoren können das Risiko der Nachrangigkeit im Verhältnis zur Verlässlichkeit des Emittenten und zu den attraktiven Konditionen wieder besser einschätzen und in ihre Bewertung einfließen lassen. Das bestätigt auch die Tatsache, dass die Platzierung dieser Hybrid-Anleihe der UBM innerhalb weniger Stunden erfolgreich abgeschlossen war. Wir freuen uns sehr, dass wir die UBM wie schon in der Vergangenheit auch bei dieser Finanzierungsmaßnahme wieder unterstützen durften„, so Dr. Christian Temmel, Partner und Leiter der Kapitalmarktpraxis bei DLA Piper Weiss-Tessbach in Wien.

www.dlapiper.at

Foto: beigestellt

 

Flower