Weber & Co. berät bei neuerlicher erfolgreicher ABB-Transaktion in Marinomed Biotech AG Aktien

160
Christoph Moser, Partner bei Weber & Co., der Erste Group federführend beriet: "Wir freuen uns sehr, dass wir auch beim zweiten erfolgreichen Accelerated Bookbuilding in Marinomed-Aktien für Erste Group tätig werden durften. Das Volumen des ABB, die voll ausgenutzte Erhöhungsoption und der Preis von EUR 95 je Aktie belegen die spannende Entwicklung von Marinomed und die erfolgreiche Platzierungsarbeit von Erste Group."
Christoph Moser, Partner bei Weber & Co., der Erste Group federführend beriet: „Wir freuen uns sehr, dass wir auch beim zweiten erfolgreichen Accelerated Bookbuilding in Marinomed-Aktien für Erste Group tätig werden durften. Das Volumen des ABB, die voll ausgenutzte Erhöhungsoption und der Preis von EUR 95 je Aktie belegen die spannende Entwicklung von Marinomed und die erfolgreiche Platzierungsarbeit von Erste Group.“

Weber & Co. war für Erste Group Bank AG (Sole Bookrunner) im Rahmen des Verkaufs von 105.000 Stück Aktien an Marinomed Biotech AG durch die Aktionäre Acropora Beteiligungs GmbH, VETWIDI Forschungsholding GmbH und BVT Beteiligungsverwaltung und Treuhand GmbH als Rechtsberater tätig.

Es handelte sich um die zweite erfolgreiche ABB-Transaktion in Marinomed-Aktien binnen weniger Monate.

Im Februar 2019 hatte Marinomed Biotech AG (Marinomed) erfolgreich seinen Börsegang (IPO) an der Wiener Börse abgeschlossen. Marinomed ist ein biopharmazeutisches Unternehmen, das 2006 aus einem Spin-off der Veterinärmedizinischen Universität Wien entstand und sich auf die Entwicklung innovativer Produkte im Bereich Atemwegs- und Augenerkrankungen konzentriert, die auf patentgeschützten Technologieplattformen basieren.

Im Zuge der nunmehrigen zweiten erfolgreichen ABB-Transaktion binnen weniger Monate verkaufen Acropora Beteiligungs GmbH, VETWIDI Forschungsholding GmbH und BVT Beteiligungsverwaltung und Treuhand GmbH insgesamt 105.000 Stück Marinomed-Aktien aus ihrem Bestand zum Preis von EUR 95 pro Aktie an institutionelle Investoren. Von den insgesamt 105.000 Stück Aktien stammen 55.000 Aktien aus dem beabsichtigten Zielvolumen und weitere 50.000 Stück aus der – aufgrund der hohen Nachfrage voll ausgenutzten – Erhöhungsoption (Upsize Alternative).

Der Verkaufserlös im Rahmen des nunmehrigen ABB für Acropora Beteiligungs GmbH, VETWIDI Forschungsholding GmbH und BVT Beteiligungsverwaltung und Treuhand GmbH beträgt insgesamt rund EUR 10 Mio. Das Settlement der im ABB platzierten Marinomed-Aktien erfolgt voraussichtlich am 28. Januar 2020. Acropora, VETWIDI und BVT halten nach Durchführung des ABB noch rund 16,6% (Acropora), rund 1,5% (VETWIDI) bzw. rund 1,4% (BVT) am Grundkapital der Marinomed Biotech AG.

Marinomed hatte zur Vorbereitung des IPO im Jahr 2017 Wandelschuldverschreibungen begeben. Weber & Co. war für die begleitende Bank Erste Group sowohl beim IPO, bei der Emission von Wandelschuldverschreibungen der Marinomed im Jahr 2017 als auch beim ersten ABB im Oktober 2019 als österreichischer Rechtsberater tätig. Im Rahmen dieses ersten ABB hatten aws Mittelstandsfonds Beteiligungs GmbH & Co. KG und Invest Unternehmensbeteiligungs AG insgesamt 115.000 Stück Marinomed-Aktien aus ihrem Bestand ebenfalls zum Preis von EUR 95 pro Aktie an institutionelle Investoren veräußert.

Foto: beigestellt

Flower