Weber & Co. berät Emissionsbanken bei Benchmark-Emission

373
Christoph Moser

Die Anwaltssozietät Weber & Co. war für die Emissionsbanken Deutsche Bank, J.P. Morgan, Société Générale und UniCredit im Rahmen der Emission einer deutschem Recht unterliegenden EUR 500 Millionen Benchmark-Anleihe der IMMOFINANZ AG im Januar 2019 als österreichischer Rechtsberater tätig. Zu deutschem Recht beriet Linklaters LLP, Frankfurt am Main.

IMMOFINANZ ist ein gewerblicher Immobilienkonzern und fokussiert ihre Aktivitäten auf die Segmente Einzelhandel und Büro in sieben Kernmärkten in Europa: Österreich, Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Rumänien und Polen. Zum Kerngeschäft zählen die Bewirtschaftung und die Entwicklung von Immobilien.

Der am 28. Januar 2019 begebene Corporate Bond weist eine Stückelung von EUR 100.000 je Schuldverschreibung auf, hat eine Laufzeit bis 2023 und einen Kupon von 2,625%. Die Schuldverschreibungen unterliegen deutschem Recht. Sie sind zum Handel an der Luxemburger Börse zugelassen. Zudem gab IMMOFINANZ AG bekannt, einen Antrag auf Zulassung zum Handel der Anleihen am Dritten Markt (MTF) der Wiener Börse stellen zu wollen. S&P Global Rating bewertete die IMMOFINANZ im Januar 2019 mit dem langfristigen Emittenten-Rating ‚BBB-‚ mit stabilem Ausblick und die Anleihe mit dem Emissions-Rating ‚BBB-‚, somit mit einem Investment Grade Rating.

Deutsche Bank, J.P. Morgan, Société Générale und UniCredit bildeten das Bankenkonsortium (Joint Bookrunner und Joint Lead Manager) für die Emission. Alexander Schlee, Partner bei Linklaters LLP, Frankfurt am Main, beriet die Emissionsbanken federführend zu deutschem Recht.

Christoph Moser, Partner von Weber & Co., der das Transaktionsteam der Sozietät leitete, dazu: „Wir freuen uns sehr, dass wir die namhaften Emissionsbanken bei der erfolgreichen Emission der IMMOFINANZ Benchmark-Anleihe zu österreichischem Recht unterstützen durften. Die großvolumige Corporate Bond-Emission zu Jahresbeginn setzt ein Ausrufezeichen und läutet ein für österreichische Emittenten hoffentlich erfolgreiches Jahr 2019 ein.“

Transaktionsteam Weber & Co.: Christoph Moser (Partner, Federführung), Angelika Fischer (Associate).

www.weber.co.at

Foto: beigestellt