Wolf Theiss berät Synthesis Capital bei Investition

66
Sarah Wared, Partnerin Corporate/M&A bei Wolf Theiss
Sarah Wared, Partnerin Corporate/M&A bei Wolf Theiss

Synthesis Capital setzte bei seiner Investition in das Wiener Startup Arkeon Biotechnologies auf die rechtliche Beratung von Wolf Theiss.

Das multidisziplinäre Team von Wolf Theiss, unter der Leitung von M&A-Partnerin Sarah Wared, hat Synthesis Capital in Bezug auf alle rechtlichen Aspekte der Transaktion aus Sicht des österreichischen Rechts beraten – so u.a. bei der Due-Diligence-Prüfung, dem Aufsetzen des Investitionsvertrages sowie in steuerrechtlichen Belangen.

Das in Wien ansässige Startup Arkeon Biotechnologies gilt als Wegbereiter im Bereich der regenerativen und nachhaltigen Produktion von Lebensmitteln: Im Rahmen eines einstufigen Gasfermentationsprozesses wandelt das Biotechnologie-Unternehmen anorganisches CO2 in organische Proteine für die menschliche Ernährung um. Mithilfe von einzelligen Mikroorganismen, den Mikroben Archaaen, wird abgeschiedenes CO2 aus der Industrie in Aminosäuren, welche die Basis von Proteinen bilden, umgewandelt. Diese können dann in weiterer Folge in alternativen Proteinprodukten wie beispielsweise pflanzenbasierter Milch oder pflanzenbasiertem Fleisch verwendet werden.

Synthesis Capital ist eine Venture Capital Gesellschaft mit Sitz in London, welche in transformative Innovationen im Bereich der Lebensmitteltechnologie mit Fokus auf den alternativen Proteinmarkt investiert. Seit 2014 tätigt Synthesis Capital regelmäßig Investitionen im Lebensmitteltechnologiesektor. Weitere Informationen über Synthesis Capital finden Sie hier.

Neben Sarah Wared (Partnerin, Corporate / M&A) bestand das Wolf Theiss Kernteam aus Gregor Grablowitz (Associate, Corporate / M&A) und Karin Spindler-Simader (Consultant, Tax).

www.wolftheiss.com

Foto: beigestellt

Flower