Alice Meissner und Bernhard Passin gründen MP Attorneys

526
Bernhard Passin und Alice Meissner
Bernhard Passin und Alice Meissner

Nach vielen Jahren in Großkanzleien gründet Alice Meissner, zuletzt als Partnerin bei SCWP Schindhelm, gemeinsam mit dem renommierten Prozessrechtler Bernhard Passin von Skribe die Meissner & Passin Rechtsanwalts GmbH.

Die Boutiquekanzlei, in der Himmelpfortgasse 17/14 in 1010 Wien, wird sich neben Gesellschaftsrecht auf Arbitration und Litigation fokussieren und zum Jahresbeginn 2021 starten. Für den asiatischen Rechtsmarkt ist eine enge Zusammenarbeit mit der Nivalion AG, einem führenden europäischen Prozessfinanzierer, geplant.

Namhafte chinesische Konzerne sind bereits seit Jahren in Österreich und Deutschland aktiv. Neben der gesellschaftsrechtlichen Beratung von Unternehmenskäufen hat die Begleitung von Schiedsverfahren für asiatische Mandanten daher an Bedeutung gewonnen – auch Wiens Bekanntheitsgrad als Schiedsort nahm in Asien deutlich zu“, so Alice Meissner.

Meissner, in Wien und München zugelassene Rechtsanwältin, begleitete zahlreiche Schiedsverfahren und betreute die China International Economic and Trade Arbitration Commission, CIETAC, bei der Gründung ihrer neuen Subkommission in Wien. Zu den langjährigen Mandanten zählen ferner Industriefirmen mit chinesischen Wurzeln, wie etwa die Aihai Minerals Europe, die gerade ein neues Talk-Mahlwerk in der Steiermark eröffnete, sowie diverse chinesische Banken, die in der Regel die Transaktionen von asiatischen Investoren finanzieren.

Gründungspartner Bernhard Passin ist ein erfahrener Litigator und verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung. Er hat federführend mehrere Verfahren vor dem EuGH sowie dem OGH begleitet. „Spätestens im Gerichtssaal trennt sich die Spreu vom Weizen und ein Mandant ist in der Regel sehr dankbar von einem erfahrenen Prozessrechtler durch ein stürmisches Zivilverfahren geführt zu werden“, so Passin. Er war zuvor bei Binder Grösswang und Heinke Skribe, nunmehr Skribe Rechtsanwälte, tätig und studierte an der KF-Universität Graz.

Meissner studierte an den Universitäten Hamburg und Wien. Sie begann in der Corporate Litigation bei Freshfields Bruckhaus Deringer in Deutschland und wechselte zu Wolf Theiss nach Wien. Mit der dualen Zulassung spezialisierte sie sich auf Gesellschaftsrecht und M&A Transaktionen sowie grenzüberschreitende Streitigkeiten mit Chinabezug, eine Erfahrung, die sie zukünftig auch als Konsulentin für Asien-Pazifik bei Nivalion einsetzen wird. Marcel Wegmüller, Managing Partner der Nivalion, betont: „Wir freuen uns sehr, dass mit Dr. Alice Meissner eine Spezialistin für den asiatischen Rechtsmarkt zu uns stößt. Ihre Expertise und ihr Netzwerk werden für uns zentral sein, um unsere Position in den für uns relevanten Märkten in Asia & Pacific schnell und erfolgreich auf- und auszubauen.“

www.mp-attorneys.com

Fotos: beigestellt, Anzenberger-Fink.

Flower