COMPLIANCE EVENT „SAFE BUSINESS IN CHINA“ – Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

391
Wolfgang Haselberger, arsa consulting GmbH Andreas Wirth, Taylor Wessing Christina Schösser, WKO Mike Goldammer, Taylor Wessing Jens-Peter Otto, PwC
Wolfgang Haselberger, arsa consulting GmbH, Andreas Wirth, Taylor Wessing, Christina Schösser, WKO, Mike Goldammer, Taylor Wessing, Jens-Peter Otto, PwC (vlnr)

Zahlreiche Unternehmensvertreter verschiedenster Branchen, darunter etwa die Stahlindustrie, Transport & Logistik, Zahlungsdienstleistungen oder Wirtschaftsprüfungsgesellschaften, folgten der Einladung von Taylor Wessing und der Außenwirtschaft Austria zum Compliance Event „Safe Business in China“, der Mitte November in der WKO in Wien stattfand.

Neben einem Vortrag von PwC über chinesische Bilanzen und einem Erfahrungsbericht von arsa Consulting GmbH referierte Taylor Wessing Partner Mike Goldammer zum Thema „Herausforderung Compliance – Risiken kontrollieren und Haftung minimieren“. Moderiert wurde die Veranstaltung vom Leiter der deutschen Taylor Wessing „Compliance Group“, Andreas Wirth.

Große Chancen, große Risiken

Ziel des Vortrages war es, die Gäste auf die zunehmende Bedeutung von Compliance in China aufmerksam zu machen. Die Chancen, die der chinesische Markt für Investoren bietet, lassen allzu oft die gleichzeitig bestehenden Risiken vergessen.

Speziell gegen Korruption wird seit dem Wechsel der Partei- und Staatsführung in 2012/2013 strenger vorgegangen, derzeit besonders in „kritischen“ Branchen wie Gesundheit, Pharmazie oder öffentlicher Transport – und auch gegen ausländische Unternehmer. Künftig wird auch in anderen Industriezweigen vermehrt kontrolliert werden. Illegale Geschäftsaktivitäten werden dabei unter Umständen nicht nur in China geahndet – auch in den Heimatländern drohen mittlerweile beträchtliche Geldbußen.

Den Teilnehmern der Veranstaltung gaben Mike Goldammer und Andreas Wirth schließlich „ToDo’s“ mit auf den Weg: Dazu zählt etwa die frühzeitige Auseinandersetzung mit dem Thema Compliance, wie auch eine umfassende Risikoanalyse sowie eine wirksame Implementierung von unternehmensinternen Richtlinien. Die größten Compliance-Risiken liegen mitunter bei Geschäftsbeziehungen zu Dritten. Das Sprichwort „Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser“ trifft auf wirtschaftliche Aktivitäten in China mehr denn je zu.

www.taylorwessing.com

Foto: beigestellt

Flower