DLA Piper beriet LLB Immo bei Immobilien-Ankäufen

301
Associate Mag. Armin Redl und Dr. Thomas Kralik
Associate Mag. Armin Redl und Dr. Thomas Kralik

DLA Piper hat für den in Wien ansässigen offenen Immobilienpublikumsfonds LLB Semper Real Deutschland der LLB Immo KAG, einer Tochter der Liechtensteinischen Landesbank (Österreich) AG, KYC (Know your Customer)-Checks im Zuge der Ankäufe mehrerer Immobilien durchgeführt.

Die Beratung erfolgte unter Federführung von Partner Dr. Thomas Kralik und Mitarbeit von Associate Mag. Armin Redl.

Als Verpflichtete im Sinne des Finanzmarkt-Geldwäschegesetzes (FM-GwG) treffen die LLB Immo KAG verstärkte Sorgfaltspflichten gegenüber ihren Kunden. Die auf europäischen Richtlinien basierenden Geldwäschebestimmungen verlangen von den Verpflichteten eine immer intensivere Überprüfung des Kunden. So muss neben der Feststellung der Identität des Kunden auch die Feststellung der Identität des wirtschaftlichen Eigentümers und Ergreifung angemessener Maßnahmen zur Überprüfung seiner Identität durchgeführt werden. Weiters gilt es Maßnahmen für den Verpflichteten zu ergreifen, um die Eigentums- und Kontrollstruktur des Kunden zu verstehen. Diese Überprüfung führt die Anwaltskanzlei DLA Piper, als qualifizierte Dritte, im Rahmen der KYC-Checks durch und stellt sicher, dass die für Verpflichtete durchzuführende Legitimationsprüfung von Neukunden zur Verhinderung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung gemäß FM-GwG rechtmäßig erfolgt.

Wir freuen uns über den Abschluss der Beratungen für die LLB Immo KAG und blicken weiteren gemeinsamen Projekten entgegen„, sagt Dr. Thomas Kralik. DLA Piper war im Zuge des von Partnerin Dr. Claudine Vartian geleiteten Mandats zum wiederholten Male für die LLB Immo KAG tätig.

Fotos: beigestellt

www.dlapiper.com

Flower