DLA Piper radelt für UNICEF

82
Stephan Nitzl
Stephan Nitzl

Die globale Anwaltskanzlei DLA Piper hat am 28. September 2016 bereits zum zweiten Mal eine Fundraising Cycle Challenge zugunsten der Kinderhilfsorganisation UNICEF durchgeführt.

An dem simultan abgehaltenen Wettradeln beteiligten sich 12 Büros aus Europa und 8 Büros aus Asia Pacific mit mehr als 300 Teilnehmern. Insgesamt wurden rund 18.300 Euro an Spenden eingesammelt.

DLA Piper und die weltweit führende Kinderhilfsorganisation UNICEF sind vor 3 Jahren eine richtungsweisende neue Partnerschaft eingegangen, in welcher die Kanzlei die Arbeit von UNICEF mit Pro Bono Beratung sowie durch Bereitstellung von Know-How und finanziellen Ressourcen unterstützt. Auch bei der diesjährigen Cycle Challenge wurde auf Spinning Rädern für die gute Sache in die Pedale getreten. Die Herausforderung bestand darin, auf einem gemeinsam genutzten Bike innerhalb von vier Stunden die größtmögliche Distanz zu erstrampeln. Mag. Stephan Nitzl, Recruitment-Partner und Leiter der Employment Gruppe bei DLA Piper in Wien, sagt: „Als global tätige Anwaltskanzlei sind uns gesellschaftliche Verantwortung und soziales Engagement besonders wichtig. Bei der diesjährigen Cycle Challenge haben wir uns sowohl konditionell als auch finanziell deutlich gesteigert. Ein großes Dankeschön geht an Teamsport Zens sowie an den S.C.HAKOAH, welche durch das Sponsoring der Spinning Räder die Austragung der Cycle Challenge in unserem Wiener Büro überhaupt erst möglich machten und an alle Kollegen und Mitarbeiter, die diese gute Sache tatkräftig unterstützt haben.“

Die Partnerschaft zwischen DLA Piper und UNICEF unterstützt Hilfsprojekte für Kinder in Bangladesch, um deren rechtliche und soziale Situation zu verbessern.

www.dlapiper.com

Foto: beigestellt

Flower