Fortbildungsveranstaltung der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer mit ScherbaumSeebacher

191
Dr. Clemens Jaufer (Partner), Mag. Fritz Möstl, Wirtschaftsprüfer/Steuerberater und Landespräsident der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Steiermark, Mag. Alexander Painsi (Rechtsanwaltsanwärter)

Sehr gelungen war Fortbildungsveranstaltung der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer mit ScherbaumSeebacher Rechtsanwälte.

Am 27. März haben Dr. Clemens Jaufer und Mag. Alexander Painsi von ScherbaumSeebacher Rechtsanwälte vor rund 130 Bilanzierungs- und Steuerexperten im Rahmen einer Fortbildungsveranstaltung der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer (KSW) in Graz zum Thema „Insolvenzprophylaxe bei der Bilanzierung und deren Haftungsfolgen für Manager und Berater“ vorgetragen. Dabei haben sie neben den rechtlichen Rahmenbedingungen der Insolvenzprophylaxe auch die aktuelle Judikatur zur Management- und Beraterhaftung diskutiert.

Die Insolvenzprophylaxe und die damit verbundenen Handlungspflichten stehen in allen Lebenszyklen eines Unternehmens zunehmend im Vordergrund, insbesondere im Zuge der Jahresabschlusserstellung. Die gesetzlich normierten Haftungsfolgen stellen dabei den schneidenden Zahn für das Management, aber auch für die oft langjährigen Berater dar und sollen gleichzeitig die Relevanz der Einhaltung der gesetzlichen Normen bekräftigen. Es ist daher sowohl für das Management als auch deren Berater unerlässlich, dieses Thema ernst zu nehmen, um spätere Haftungsrisiken zu minimieren bzw. zu vermeiden“, so Dr. Clemens Jaufer, Partner der ScherbaumSeebacher Rechtsanwälte.

www.scherbaum-seebacher.at

Foto: beigestellt