Freshfields berät TriStone Flowtech bei Erweiterung eines Kreditvertrags

107
Florian Klimscha
Florian Klimscha

Freshfields Bruckhaus Deringer hat den globalen Automobilzulieferer TriStone Flowtech Holding S.A.S. umfassend zu einer kürzlich geänderten Kreditfinanzierung beraten.

Die Gruppe mit Tochterunternehmen u.a. in Deutschland, Frankreich, Italien, den Niederlanden, Spanien, den USA, der Tschechischen Republik, der Slowakei, Mexiko, Polen und der Türkei hat einen besicherten Kreditvertrag in Höhe von ca. 60 Millionen Euro erweitert. Kreditgeber des nach englischrechtlichen Gegebenheiten geschlossenen Vertrags ist die Raiffeisenbank a.s. aus Tschechien.

Die Transaktion wurde federführend von Partner Florian Klimscha und Principal Associate Anouschka Zagorski (Head of English Law Finance) betreut (beide Wien). Aufgrund der Vielzahl der involvierten Tochtergesellschaften unterstützen jeweils länderspezifisch Partner: Michael Josenhans (GT Bank- und Finanzrecht, Frankfurt); Stéphanie Corbière (GT Bank- und Finanzrecht, Paris); Francesco Lombardo (GT Bank- und Finanzrecht, Mailand); Thijs Flokstra (GT Bank- und Finanzrecht, Amsterdam); Ana Lopez (GT Bank- und Finanzrecht, Madrid); Melissa Raciti (GT Bank- und Finanzrecht, New York); Associates: Roy Bates, Kamile Bougdira und Benjamin Cartier (GT Bank- und Finanzrecht, Paris); Andrea Giaretta (GT Bank- und Finanzrecht, Mailand); Anne Beenders (GT Bank- und Finanzrecht, Amsterdam); Victoria Bobo (GT Bank- und Finanzrecht, Madrid); Lacey Nemergut (GT Bank- und Finanzrecht, New York).

www.freshfields.com

Foto: beigestellt