Österreichische Technologie für europäisches Megaprojekt – Die Wiener Anwälte Kazim Yilmaz und Jan Gruszkiewicz sowie Associate Martin Zikeli beraten die oberösterreichische one-A Gruppe

335
Kâzım Yılmaz
Kâzım Yılmaz

Die in Regau ansässige one-A engineering Austria GmbH wird gemeinsam mit der türkischen Kara Holding eine der größten Anlagen zur Produktion von Lyocell Fasern in der Türkei errichten.

Das oberösterreichische Unternehmen wurde dabei von den Juristen Kazim Yilmaz, Jan Gruszkiewicz und Martin Zikeli beraten.

one-A und die Kara Holding, eines der führenden Unternehmensgruppen der türkischen Textilindustrie, haben ein Joint Venture gegründet, welches gemeinsam eine Anlage zur Produktion von Lyocell Stapelfasern im Südosten der Türkei errichten wird. Lyocell Stapelfasern sind weltweit sehr stark nachgefragte Rohstoffe in der Textilindustrie und werden aktuell nur in fünf Ländern hergestellt, davon zwei in Europa (Österreich und England). Bereits jetzt ist die Türkei ein attraktiver Standort für die Herstellung von Bekleidung und Textilien. Mit diesem Megaprojekt wird die Türkei in die Lage versetzt, die umweltfreundlich hergestellte und stark nachgefragte Zukunftsfaser Lyocell selbst zu produzieren. one-A stellt die hochspezialisierte Technologie zur Verfügung, wohingegen die Kara Holding über das notwendige Know-How und Netzwerk in der Textilbranche verfügt.

Während Yilmaz die one-A zu den komplexen Anlagenbauthemen beraten hat, unterstützten Gruszkiewicz und Zikeli insbesondere hinsichtlich der herausfordernden gesellschaftsrechtlichen Aspekte der Transaktion. Kazim Yilmaz, der in der Anlagenbaubranche bekannte Rechtsanwalt, freut sich über diesen Erfolg: „Ich freue mich, dass für dieses Megaprojekt auf die hochspezialisierte Technologie unserer oberösterreichischen Mandantin, der one-A Gruppe, zurückgegriffen wird. Nicht umsonst ist one-A eines der führenden Unternehmen im Bereich Cellulose-Technologie (Lyocell). Wir sind stolz auf unsere Mandantin und freuen uns, die one-A, gemeinsam mit den Kollegen Gruszkiewicz und Zikeli, bei diesem großartigen Projekt, welches in Größe und an Bedeutung einzigartig in Europa ist, zu unterstützten.

Die one-A Gruppe hat bereits in China derartige Großprojekte erfolgreich realisiert. Dieses Projekt zur umweltfreundlichen Herstellung von Cellulosefasern ist das größte und derzeit einzige Faserwerk seiner Art in der Türkei. Der Geschäftsführer der one-A, Prof. Stefan Zikeli, zeigt sich ebenfalls sehr zufrieden: „Die Transaktion musste rasch einem Ergebnis zugeführt werden. Deswegen haben wir gleich zwei Kanzleien engagiert, die uns auf höchstem Niveau und in Rekordzeit bei der hochkomplexen Vertragserstellung und den intensiven Vertragsverhandlungen unterstützt haben. Kazim Yilmaz ist ein absoluter Experte im internationalen Anlagenbaurecht und ein hervorragender Verhandler. Die tolle und übergreifende Teamarbeit der Kanzleien SRG und Yilmaz und deren exzellente rechtliche und wirtschaftliche Kompetenz haben maßgeblich zum Erfolg dieses Projekts beigetragen.

Foto: beigestellt

www.kazimyilmaz.at