Freshfields ernennt Dr. Lutz Riede zum Counsel

397
Wiener Wirtschaftsanwalt Dr. Lutz Riede

Freshfields Bruckhaus Deringer ernennt mit Wirkung zum 1. Mai 2019 in Kontinentaleuropa 26 Anwälte zu Counsel, darunter auch Dr. Lutz Riede aus dem Wiener Büro von Freshfields.

Riede ist spezialisiert auf IP/IT-Recht mit besonderem Fokus auf Geistiges Eigentum und Wettbewerbsrecht, Neue Medien, Digitalisierung und Technologievertragsrecht.

In die Position des Counsel beruft die Kanzlei Anwälte, die Seniorität und die notwendige Erfahrung mitbringen, um neben den Partnern einen wichtigen Beitrag zur Betreuung der Mandanten und damit zur Entwicklung der Sozietät zu leisten.

Dr. Konrad Gröller, (ab 1. Mai 2019) Office Management Partner am Standort Wien bei Freshfields Bruckhaus Deringer: „Wir freuen uns sehr über die Ernennung von Lutz Riede zum Counsel. Seine Ernennung ist eine Auszeichnung für das Wiener Büro und Beweis seiner fachlichen Exzellenz im Bereich des IP/IT-Rechts, das im Kontext zunehmender digitaler Transformation für unsere Mandanten weiter an Bedeutung gewinnen wird.“

Dr. Helmut Bergmann, Regional Managing Partner Continental Europe: „Mit unseren diesjährigen Counsel-Ernennungen erkennen wir die besonderen Leistungen und das exzeptionelle Engagement der Kollegen in der Arbeit mit unseren Mandanten an. Im Namen der ganzen Partnerschaft danke ich den neuen Counsels für die bisher geleistete Arbeit. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit.“

Profil Dr. Lutz Riede
Lutz Riede ist seit 2006 bei Freshfields Bruckhaus Deringer und Mitglied der Wiener Dispute Resolution Gruppe. Riede berät Mandanten mit Schwerpunkt auf die Bereiche Geistiges Eigentum, Wettbewerbsrecht, Know-how Schutz sowie Vertriebs- und Verbraucherschutzrecht. Er verfügt über einschlägige Erfahrung sowohl in der Prozessführung, als auch in der Beratung vertrags- und lizenzrechtlicher Fragen, insbesondere in den Bereichen Digitalisierung und Industrie 4.0. Vor seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Wien. Seine rechtswissenschaftlichen Kenntnisse erwarb er daneben insbesondere durch Masterstudien an der Universität Wien (Universitätslehrgang für Informations- und Medienrecht), sowie an der University of British Columbia (UBC).

Die neu ernannten Counsel in Kontinentaleuropa sind weiters:
Gesellschaftsrecht / M&A (Global Transactions)
Hendrik Braun (Frankfurt)
Judit Gajdics (München)
Janina Heinz (Frankfurt)
Heiko Jander-McAlister (Hamburg)
Mirko Masek (Hamburg)
Lucas Schweitzer (Düsseldorf)
Christina Zapf (Frankfurt)
Igor Dovgaliouk (Amsterdam)
Gabriel Glover-Bondeau (Paris)
Carole Steimlé (Paris)

Wettbewerbs- und Kartellrecht / Innovation
Gerrit Beckhaus (Hamburg)
Felix Netzer (Frankfurt)
Maren Tamke (Berlin)
Alvaro Pliegro Seile (Amsterdam)
Jenn Mellott (Brüssel)
Ermelinda Spinelli (Mailand)
François Gordon (Paris)

Steuern
Andre Happel (Frankfurt)
Ayk Meretzki (Hamburg)

Konfliktlösung
Kathrin Asschenfeldt (Hamburg)
Robert Whiteners (Frankfurt)
Gisèle Stephens-Chu (Paris)
Anne-Laure Vincent (Paris)
Natalia Gómez (Madrid)

Foto: beigestellt