fwp berät BAWAG beim Einstieg in das FinTech-Startup Finventum

378
fwp-Partner Paul Luiki, Rechtsanwältin Veronika Seronova, Associate Helene Rohrauer und Rechtsanwalt Peter Stiegler.
fwp-Partner Paul Luiki, Rechtsanwältin Veronika Seronova, Associate Helene Rohrauer und Rechtsanwalt Peter Stiegler.

Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte (fwp) berät die BAWAG P.S.K. beim Erwerb von 49 Prozent an der Finventum GmbH, dem Gründer der Savity Vermögensverwaltung GmbH (Savity).

Die BAWAG P.S.K setzt beim Erwerb von 49 Prozent der Firmenanteile der Finventum GmbH auf die Expertise der fwp-Rechtsexperten in den Bereichen Corporate/M&A und Bankrecht.

Mit der Durchführung dieser Transaktion startet das BAWAG-Tochterunternehmen easybank AG eine Partnerschaft mit dem Online-Vermögensverwalter Savity und ermöglicht damit ihren Kunden den Zugang zu professioneller digitaler Vermögensverwaltung ab einem Anfangsvermögen von EUR 10.000.

Dabei berücksichtigt Savity unter anderem die Anlageerfahrung, die Ertrags- und Vermögenssituation, die Risikobereitschaft und den Anlagehorizont eines Kunden und entwickelt daraus einen kostenlosen personalisierten Anlagevorschlag. Hat sich der Kunde für eine vorgeschlagene Strategie entschieden, werden mit der Angebotsunterzeichnung das Konto und Depot eröffnet – der gesamte Anmeldeprozess ist dabei zu 100 Prozent digital. Damit ist die easybank AG in der Lage, die Vermögensverwaltung den Alltagskunden nicht nur auf digitale Weise anzubieten, sondern auch zu sehr attraktiven Konditionen.

Das fwp-Kernteam bestand aus fwp-Partner Paul Luiki, Rechtsanwältin Veronika Seronova, Rechtsanwalt Peter Stiegler und Associate Helene Rohrauer.

www.fwp.at

Foto: beigestellt

Flower