fwp berät die OeKB beim Erwerb der Mehrheit der ÖHT

235
Markus Fellner und Andrea Demanega

Fellner Wratzfeld & Partner Rechtsanwälte (fwp) berät die Oesterreichische Kontrollbank AG (OeKB) beim Erwerb von rund 69 Prozent an der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank Gesellschaft m.b.H (ÖHT).

Das Signing fand am 11. März 2019 statt. Das Closing der Transaktion steht unter der Bedingung der zusammenschlussrechtlichen Genehmigung.

Die Oesterreichische Kontrollbank AG (OeKB) hat beim Erwerb der Mehrheit der Anteile an der Österreichischen Hotel- und Tourismusbank Gesellschaft m.b.H. (ÖHT), der in der Tourismus- und Freizeitbranche als Finanzierungs- und Förderinstitut etablierten Spezialbank, auf das erfahrene Bankrechts-Team rund um fwp Partner Markus Fellner gesetzt.

Mit der Durchführung dieser Transaktion erwirbt die OeKB die Geschäftsanteile der bisherigen Gesellschafter UniCredit Bank Austria AG (50%) und Erste Bank der oesterreichischen Sparkassen AG (18,75%).

Für fwp bedeutet die Begleitung dieser Transaktion die Fortsetzung der jahrelangen Beratung von Banken und banknahen Transaktionen mit allen Aspekten einer Spezialbank.
Das fwp-Kernteam bestand aus fwp-Partner Markus Fellner (Banking / M&A) und Andrea Demanega (Associate), den fwp-Partnern Lukas Flener (Merger Control) und Florian Kranebitter (M&A, Finance) sowie den Rechtsanwälten Benedikt Kessler (Regulatory & Compliance) und Peter Stiegler (M&A).

www.fwp.at

Foto: beigestellt

Die besten Anwälte finden im:  best lawyers directory

Foto von MMag. Dr. Markus FELLNER
Anschrift geschäftl. Schottenring 12 Wien 1010 ÖsterreichTelefon geschäftl.: +43 1 537 70 – 311Webseite: www.fwp.at