Insolvenzverfahren Charles Vögele (Austria) GmbH („CVA“)

512
Norbert Scherbaum und Clemens Jaufer

Bekanntlich hat CVA im Herbst 2018 erfolgreich ein Sanierungsplanverfahren abgeschlossen. Die Gläubiger haben damals eine Quote von 20% erhalten.

Der Sanierungsplan wurde durch den Einstieg einer neuen Gesellschafterin, der GAEBB Group BV (Niederlande), ermöglicht.

Die neue Gesellschafterin hat bereits im damaligen Insolvenzverfahren angekündigt, die Beteiligung an der CVA nur befristet halten zu wollen und ist daher Ende 2018 in einen Verkaufsprozess, der die Übernahme der Beteiligung an der CVA durch eine andere Textilkette vorgesehen hat, eingestiegen. „Mitte April 2019 wurden dann auch Kaufverträge unterschrieben, die bis Ende April erfüllt werden sollten. Aus bisher noch nicht geklärten Gründen hat der Käufer, ein in Europa tätiger Textilhandelskonzern, die Kaufvertragsbedingungen nicht erfüllt, womit die weitere Fortführung der CVA unmöglich wurde und nunmehr eine neuerliche Insolvenz beantragt werden musste.“, so Masseverwalter Dr. Norbert Scherbaum. Die Geschäftsführung der CVA hat bereits im jetzigen Konkursantrag darauf hingewiesen, dass eine neuerliche Sanierung des Unternehmens nicht möglich ist, da kein strategischer Investor gefunden werden konnte, der bereit ist, das gesamte Unternehmen mit dem Filialbetrieb aufrecht zu erhalten.

Nach Prüfung der Unterlagen und Erörterung der wirtschaftlichen Situation mit der Geschäftsführung kommen die Masseverwalter zum Ergebnis, dass „eine weitere Sanierung des Gesamtunternehmens nicht darstellbar ist, weil der Betrieb derzeit nicht gewinnbringend geführt werden kann; das Unternehmen hätte zum jetzigen Zeitpunkt einen strategischen Partner gebraucht, der die künftige Ausrichtung des Unternehmens weiterentwickelt, wie es offensichtlich der Plan war“, so Masseverwalter Dr. Clemens Jaufer.

Die Masseverwalter haben daher mit diesem Ergebnis den Gläubigerausschuss und das Insolvenzgericht befasst und wurde am heutigen Tag der Beschluss gefasst, mit Ausnahme der nachstehend angeführten Filialen, alle weiteren Filialen zu schließen, damit keine zusätzlichen Verluste in den nächsten Wochen eingefahren werden.

Folgende Filialen der Charles Vögele (Austria) GmbH bleiben daher vorerst geöffnet:

8530 Deutschlandsberg Frauentaler Straße 85
8200 Gleisdorf GEZ Ludwig Binder Straße 26, Top 4/1
3950 Gmünd Emerich Berger Straße 9
8010 Graz-Murgasse Murgasse 5
8230 Hartberg Hatric Im Hatric 1
6460 Imst FMZ Industriezone 34
8753 Judenburg / Fohnsdorf Arena am Waldfeld 11
8401 Kalsdorf Feldkirchenstraße 24
8430 Leibnitz Basta FMZ Leopold Figl Straße 1
5081 Salzburg – Anif Alpenstraße 104
6380 St. Johann / Tirol Salzburgerstraße 29
8160 Weiz Gleisdorferstraße 4
1100 Wien – Favoriten Favoriten Straße 88 – 90
1100 Wien – Hansson Favoritenstraße 239 / Alaudagasse
1170 Wien – Jörgerstraße Jörgerstraße 24
5700 Zell am See Flugplatzstraße 3

Der Masseverwalter verweist darauf, dass in den vorstehend angeführten Filialen die gesamten Warenbestände unter Gewährung von attraktiven Rabatten verkauft werden.

Fotos: beigestellt
www.scherbaum-seebacher.at