Marie-Christine Lidl steigt zur Rechtsanwältin bei CMS auf

32
Marie-Christine Lidl

Marie-Christine Lidl ist ab sofort in neuer Funktion für CMS Wien tätig. Auch als Rechtsanwältin bleibt sie ihrem bisherigen Schwerpunkt der Beratung bei nationalen und internationalen Transaktionen, aber gleichzeitig auch einem der größten Teams für Gesellschaftsrecht/M&A in Österreich, treu.

Seit 2016 Rechtsanwaltsanwärterin bei CMS in Wien, begann die Karriere von Marie-Christine Lidl bei CMS bereits 2013/2014 als juristische Mitarbeiterin. Sie sammelte unter anderem auch im Wettbewerbs- und Steuerrecht Erfahrungen, bevor sie sich in den Fachbereichen Gesellschaftsrecht und M&A spezialisierte. Neben der Beratung bei allgemeinen gesellschaftsrechtlichen Fragestellungen, Umgründungen und Joint-Venture-Projekten, betreut sie vor allem bei M&A-Transaktionen und Transaktionen im Banken- und Finanzsektor nationale wie internationale Mandantinnen und Mandanten. Sie ist Mitglied des Corporate Transactions Teams, das in den letzten Jahren bei zahlreichen M&A-Deals federführend beriet.

„Marie-Christine Lidl ist seit mehreren Jahren eine wichtige Stütze in unserem Corporate Transactions Team“, sagt Partner Alexander Rakosi. „Wir freuen uns sehr, dass sie unseren Mandantinnen und Mandanten mit ihrer breiten Expertise im Transaktionsbereich weiterhin, nun als Rechtsanwältin, zur Verfügung steht“.

Marie-Christine Lidl studierte Rechtswissenschaften an der Universität Wien, darunter auch ein Semester an der Université Paris II Panthéon-Assas. Neben ihrem rechtswissenschaftlichen Studium hat sie zudem ein Bachelorstudium der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft abgeschlossen. Aktuell absolviert sie ein Masterstudium in Politikwissenschaft.

Ebenso vielfältig wie ihre akademische Ausbildung sind ihre Berufserfahrungen, so konnte sie unter anderem im Jahr 2015 bei einem Praktikum und später als Verwaltungsrätin am Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) internationale Erfahrung sammeln.

www.cms.law

Foto: beigestellt

Flower