Schönherr erhält drei „CEE Deal of the Year“ Awards

342
Michael Lagler

Schönherr wurde von der regionalen Rechtszeitschrift CEE Legal Matters mit dem „CEE Deal of the Year“ Award für Österreich, Bulgarien und Montenegro ausgezeichnet.

Alexandra Doytchinova (Managing Partner Bulgarien, Sofia) und Sascha Schulz (Rechtsanwalt, Wien) nahmen die Awards am 28. März 2019 im Rahmen der Preisverleihung in Budapest entgegen.

Wir freuen uns sehr darüber für unsere Arbeit in Österreich, Bulgarien und Montenegro anerkannt zu werden. Wir bauen auf stetiges Wachstum in CEE und sind stolz, dass unsere Kollegen ihr Wissen kontinuierlich vertiefen und an solchen herausragenden Deals arbeiten,“ sagte Michael Lagler, Managing Partner bei Schönherr.

Die „CEE Deal of the Year“ Awards wurden aufgrund der hervorragenden Leistungen und der rechtlichen Expertise für folgende Deals überreicht:

• Österreich: Öffentliche Übernahme der BUWOG durch Vonovia. Das Team wurde von Christian Herbst (Partner, Wien, Corporate/M&A) geleitet.

• Bulgarien: Übernahme der Société Générale Expressbank und ihrer Tochtergesellschaften durch OTP. Das Team wurde von Ilko Stoyanov (Partner, Sofia, Corporate/M&A) geleitet. Schönherr war bei der Transaktion neben Jones Day Paris tätig.

• Montenegro: PPFs Erwerb des Telekommunikationsgeschäfts von Telenor. Das Team wurde von Luka Lopičić (Partner, Belgrad, Corporate/M&A) geleitet. Schönherr war bei der Transaktion neben Latham Watkins London tätig.

Schönherr wurde dieses Jahr für insgesamt neun Transaktionen in sechs Kategorien nominiert.

www.schoenherr.eu

Foto: beigestellt

Flower