Schönherr baut Position im aktuellen Chambers Global Ranking weiter aus

189
Christoph Lindinger
Christoph Lindinger

Schönherrs Status als eine der führenden Anwaltskanzleien in Zentral- und Osteuropa (CEE) wurde am Donnerstag durch das aktuelle Ranking von Chambers & Partners erneut bestätigt. Im aktuellen „Chambers Global“-Anwaltsverzeichnis listet der renommierte juristische Fachverlag insgesamt 17 Schönherr Practice Areas in Österreich und CEE auf. Darunter befinden sich auch sieben Platzierungen in der Top-Kategorie „Band 1“.

Insgesamt wurden 31 Schönherr Anwälte im Ranking angeführt, acht davon erreichten Spitzenpositionen. Darüber hinaus wurden die Anwälte der Kanzlei insgesamt 29 Mal in den „Spotlight-Tabellen“ erwähnt, in denen „Chambers Global“ besonders qualifizierte Praktiker in den Kategorien „ausländische Experten“ und „Experten im Ausland“ aus einer Reihe von Jurisdiktionen hervorhebt.

Unsere hervorragenden Platzierungen mit zahlreichen Top-Positionen in der neuesten Ausgabe von Chambers Global bestätigten einmal mehr, wie gut sich Schönherr als eine der führenden Anwaltskanzleien in der CEE-Region etablieren konnte„, freut sich Christoph Lindinger, Managing Partner bei Schönherr.

5 Top-Platzierungen für Österreich, je eine für Bulgarien und Rumänien
Schönherrs Führungsposition unter Österreichs Anwaltskanzleien zeigt sich im aktuellen Chambers Ranking auch dadurch, dass die Practice Areas des Wiener Büros ihre fünf Platzierungen in der Kategorie „Band 1“ verteidigen konnten. Dazu zählen: Banking & Finance, Corporate/M&A, Dispute Resolution, Intellectual Property und Restructuring/Insolvency. Außerdem verbesserte das Schönherr Büro in Bulgarien seine Position um einen Rang und erreichte eine Top-Platzierung für General Business Law. Das rumänische Büro konnte seine Top-Platzierung in dieser Kategorie halten.

Erneute Aufstiege im Ranking
Schönherr steigerte auch insgesamt seine Positionierung im Chambers Global Ranking. So verbesserten 28 der Practice Areas auf nationaler Ebene sowie einzelne Rechtsanwälte ihre Rankings und/oder Erwähnungen im Vergleich zum Vorjahr.

Gründliche Analyse
Seit 1999 analysiert Chambers & Partners die juristischen Märkte von über 180 Ländern und identifiziert dabei die führenden Anwälte und Anwaltskanzleien weltweit. Die Rankings des Verlages stehen für sorgfältige Recherchearbeit und basieren auf umfassenden Einreichungen von Anwaltskanzleien und vor allem auf individuellen Interviews, die mit Klienten, Anwälten und Kollegen der Kanzleien durchgeführt werden. Der in London ansässige Verlag wird zudem das „Chambers Europe“-Verzeichnis, das zusätzliche Rankings für viele weitere Practice Areas und Kategorien in den Schönherr Jurisdiktionen enthält, Ende April veröffentlichen.

www.schoenherr.eu

Foto: beigestellt

Flower