SMS.law startet verstärkt in das zweite Quartal 2019

714
Stephan Schmalzl, Markus Dax und Constantin Eschlboeck

SCHIMA MAYER STARLINGER Rechtsanwälte machten die anlässlich ihrer Gründung getroffene Ankündigung, in den Bereichen des Wirtschafts- und Unternehmensrechts bald merklich zu wachsen, wahr und holten gleich in den ersten Monaten ihres Bestehens namhafte Verstärkung in den Bereichen Liegenschaftsrecht, Finanzierungen und Bankrecht, Streitbeilegung, Wirtschafts- und Unternehmensstrafrecht und Öffentliches Recht an Bord.

Die Ende 2018 von Georg Schima, Christian Mayer, Thomas Starlinger und Birgit Vogt-Majarek durch Fusion ihrer Kanzleien gegründete SCHIMA MAYER STARLINGER Rechtsanwälte GmbH („SMS.law“) vermeldet bereits zu Beginn des zweiten Quartals 2019 markantes Wachstum auf Partnerebene:

Mit Markus Dax, vormals Namenspartner der Kanzlei Dax & Partner, übernimmt ein ausgewiesener und markterfahrener Experte im Immobilien- und Bauträgerrecht das Steuer der Liegenschaftsabteilung von SMS.law. Unter seiner Leitung sollen die Aktivitäten der Kanzlei in diesem Bereich zusam¬mengeführt und weiterentwickelt werden. Markus Dax bringt ein bewährtes und eingespieltes Team mit.

Constantin Eschlböck, der in den letzten Jahren eine erfolgreiche Boutique-Kanzlei für dispute resolution führte, verstärkt SMS.law in den Bereichen Streitbeilegung sowie Wirtschafts- und Unternehmensstrafrecht. Neben seiner Tätigkeit in streitigen Gerichts- und Schiedsverfahren wird er insbesondere seine strafrechtliche Expertise einbringen, um die von Georg Schima (Gesellschafts-, Stiftungs- und Aufsichtsrecht) und Christian Mayer (Kartellrecht, Compliance) koordinierten Aktivitäten der Kanzlei im Bereich des Wirtschafts- und Unternehmensstrafrechts weiter auszubauen.

Bereits seit Anfang des Jahres zählt der gebürtige Tiroler Stephan Schmalzl zum Team vom SMS.law. Der insbesondere im Banken- und Kapitalmarktrecht ausgewiesene Anwalt bringt seine langjährige Transaktionserfahrung auch im Bereich M&A und bei der Beratung von Start-ups ein.

Christoph Bezemek

Zudem konnte SMS.law Christoph Bezemek, Professor für Öffentliches Recht sowie Vize- und Forschungsdekan an der Karl-Franzens-Universität Graz, als Of counsel gewinnen. Professor Bezemek wird bei SMS.law vorwiegend mit Thomas Starlinger (Öffentliches Recht, Regulierungsrecht) und Christian Mayer (Kartell- und Beihilferecht) zusammenarbeiten und die Qualität der Beratung der Kanzlei in diesen Bereichen weiter verdichten.

Wir freuen uns sehr über diese Verstärkungen, weil jeder Einzelne nicht nur hervorragende Fach-kenntnisse und langjährige Erfahrung in der Praxis und/oder der Wissenschaft mitbringt, sondern auch perfekt zu unserem Konzept der modernen, serviceorientierten Wirtschaftskanzlei des 21. Jahrhunderts passt.“ erläutert Christian Mayer. Georg Schima ergänzt: „Constantin Eschlböck wird uns helfen, unsere Aktivitäten in den Bereichen Compliance, Wirtschafsstrafrecht und Schiedsverfahren noch besser auf¬einander abzustimmen. Und Stephan Schmalzl wird mit mir auch die geplante Expansion nach Tirol vorantreiben.“

Die von Thomas Starlinger und Christian Mayer gegründete und vor allem in den Bereichen österreichisches und europäisches Wettbewerbs- und Kartellrecht, Energierecht, Beihilfen- und öffentliches Recht bekannte Starlinger Mayer Rechtsanwälte GmbH hat im November 2018 mit dem gesamten Arbeitsrechtsteam von Kunz Schima Wallentin (KSW), geleitet von Georg Schima und Birgit Vogt-Majarek, das seit vielen Jahren eine führende Position am Markt innehat, sowie dem von Georg Schima geführten Gesellschaftsrechts-, Corporate Litigation und Corporate Governance Team, zur Schima Mayer Starlinger Rechtsanwälte GmbH fusioniert.

Fotos: beigestellt