DLA Piper berät bei strategisch bedeutender Übernahme am Naturprodukte-Markt

516
Christoph Mager
Christoph Mager

Die globale Anwaltskanzlei DLA Piper hat die an der NASDAQ gelistete The Hain Celestial Group, Inc. beim Erwerb der Mona-Gruppe, einer führenden Unternehmensgruppe im Bereich Lebensmittel und Getränke auf Pflanzenbasis mit Niederlassungen in Deutschland und Österreich, beraten.

Die Transaktion wurde über eine hundertprozentige Tochter der Hain Celestial Europe umgesetzt.

Im Jahr 2014 erwirtschaftete die Mona-Gruppe einen Umsatz von rund 45 Millionen Euro. Zum Produktportfolio zählen unter anderem die auf pflanzlichen Milchalternativen basierenden Produkte der Marken Joya® und Happy®. The Hain Celestial Group, Inc. ist ein global tätiger Hersteller von biologisch pflanzlichen Produkten mit Sitz im US-amerikanischen Lake Success, New York, und Werken in Nordamerika, Europa und Indien. Durch den Erwerb der Mona-Gruppe soll das Geschäft über Österreich und Deutschland auch in den südosteuropäischen Raum ausgeweitet werden.

Das praxisübergreifende Wiener Transaktionsteam wurde von Partner Christoph Mager, Johanna Höltl und Suzy Park geleitet und inkludierte weiters Michaela Wernitznig-Kittel, Elisabeth Stichmann (alle Corporate), Christian Stuppnig (Employment), Clemens Bärenthaler (Real Estate), Stefan Panic (IP/IT), Alexander Schultmeyer, Alexander Scheuwimmer (beide Finance), Florian Schuhmacher und Ana Feiler (Regulatory).

„Diese Transaktion steht exemplarisch für unsere grenzüberschreitende Rechtsberatung ohne Reibungsverluste. Ich freue mich, dass wir den Deal gemeinsam mit unseren deutschen Kollegen trotz enger Zeitvorgabe zielgerecht und zur vollsten Zufriedenheit der Mandantin umsetzen konnten“, sagt Dr. Christoph Mager, Partner und Leiter der Corporate Gruppe bei DLA Piper Weiss-Tessbach.

Aus den deutschen DLA Piper Büros in Frankfurt und Köln waren unter der Federführung der Frankfurter Partnerin Kirsten Girnth insbesondere Simon Boll, Kristin Vogt, Jens-Peter Eickhoff (alle Corporate), Guido Kleve (Regulatory), Sascha Morgenroth, Kathrin Schlote (beide Employment), Kais Torchani (Finance), Moritz Mursa (Real Estate) sowie Semin O (Regulatory) involviert. Die Verkäufer der Mona-Gruppe wurden von Baker & McKenzie Diwok Hermann Petsche Rechtsanwälte LLP & Co KG beraten.

www.dlapiper.com/de/austria

Foto: beigestellt

Flower